Navigation:

Nichts geht mehr: In Hannover gibt es derzeit viele Staus.

Verkehr

Polizei und Stadt Hannover gehen gegen Staus vor

Polizei und Stadt ergreifen Maßnahmen zur Entspannung für den Innenstadtverkehr: Beamte der Polizeiinspektion Mitte sind am Wochenende in der City präventiv im Einsatz. Zugleich werden Grünphasen der Ampelschaltung verlängert und Baustellen geräumt.

Hannover. Mit einem gemeinsam erarbeiteten Maßnahmenkatalog wollen Polizei und Stadtverwaltung an diesem und den kommenden Wochenenden die Verkehrssituation in der hannoverschen Innenstadt entspannen. Zudem werden an diesem Wochenende Beamte der Polizeiinspektion Mitte in der City präventiv im Einsatz sein.

Starkes Verkehrsaufkommen und Behinderungen durch mehrere Baustellenbereiche haben in den vergangenen Wochen - und speziell an den Wochenenden - in der Innenstadt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen geführt. Polizeibeamte waren daraufhin mehrfach kurzfristig verkehrsregelnd tätig.

Die Landeshauptstadt und die Polizei Hannover haben vor diesem Hintergrund in den vergangenen Tagen einen Katalog an Maßnahmen erarbeitet, um den Verkehrsfluss in der Innenstadt zu verbessern. Diese Maßnahmen beginnen bereits vom heutigen Freitag an zu greifen.

Beamte der Inspektion Mitte werden heute, 28.10.2016, von 15:00 Uhr bis zirka 21:00 Uhr sowie am Samstag, 29.10.2016, von 14:00 Uhr bis etwa 21:00 Uhr in der City präsent sein, die Verkehrssituation beobachten und gegebenenfalls anlassbezogen verkehrslenkend eingreifen.

Zugleich werden an besonders problematischen Kreuzungen die Ampelschaltungen verändert, um in stark befahrenen Richtungen die Grünphasen gezielt zu verlängern. Dies betrifft insbesondere die Kreuzung Herschelstraße/Celler Straße. Zu den Maßnahmen zählt auch die Räumung der Baustelle Kurt-Schumacher-Straße für die Fahrtrichtung Steintor ab Freitagnachmittag mit Öffnung der Kurt-Schumacher-Straße in diese Fahrtrichtung. Damit wird das Linksabbiegen aus der Andreaestraße in die Kurt-Schumacher-Straße wieder möglich. Ebenso wird die Baustellenabsperrung im Bereich Münzstraße für einen besseren Verkehrsabfluss verkleinert.

Polizei und Stadtverwaltung werden die Verkehrslage in der Innenstadt kontinuierlich im Blick haben, um gegebenenfalls über weitere Maßnahmen zu entscheiden.

Auch mit Blick auf die Vorweihnachtszeit und dem zu erwartenden erhöhten Verkehrsaufkommen empfehlen Stadt und Polizei generell für die Wochenenden, nach Möglichkeit den ÖPNV mit Stadtbahnen und Bussen und die Park-and-Ride-Angebote im Bereich des Großraumverkehrsverbundes (GVH) zu nutzen. ots


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok