Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Polizei und Stadt Hannover gehen gegen Staus vor
Hannover Meine Stadt Polizei und Stadt Hannover gehen gegen Staus vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 28.10.2016
Nichts geht mehr: In Hannover gibt es derzeit viele Staus.
Anzeige
Hannover

Mit einem gemeinsam erarbeiteten Maßnahmenkatalog wollen Polizei und Stadtverwaltung an diesem und den kommenden Wochenenden die Verkehrssituation in der hannoverschen Innenstadt entspannen. Zudem werden an diesem Wochenende Beamte der Polizeiinspektion Mitte in der City präventiv im Einsatz sein.

Starkes Verkehrsaufkommen und Behinderungen durch mehrere Baustellenbereiche haben in den vergangenen Wochen - und speziell an den Wochenenden - in der Innenstadt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen geführt. Polizeibeamte waren daraufhin mehrfach kurzfristig verkehrsregelnd tätig.

Die Landeshauptstadt und die Polizei Hannover haben vor diesem Hintergrund in den vergangenen Tagen einen Katalog an Maßnahmen erarbeitet, um den Verkehrsfluss in der Innenstadt zu verbessern. Diese Maßnahmen beginnen bereits vom heutigen Freitag an zu greifen.

Beamte der Inspektion Mitte werden heute, 28.10.2016, von 15:00 Uhr bis zirka 21:00 Uhr sowie am Samstag, 29.10.2016, von 14:00 Uhr bis etwa 21:00 Uhr in der City präsent sein, die Verkehrssituation beobachten und gegebenenfalls anlassbezogen verkehrslenkend eingreifen.

Zugleich werden an besonders problematischen Kreuzungen die Ampelschaltungen verändert, um in stark befahrenen Richtungen die Grünphasen gezielt zu verlängern. Dies betrifft insbesondere die Kreuzung Herschelstraße/Celler Straße. Zu den Maßnahmen zählt auch die Räumung der Baustelle Kurt-Schumacher-Straße für die Fahrtrichtung Steintor ab Freitagnachmittag mit Öffnung der Kurt-Schumacher-Straße in diese Fahrtrichtung. Damit wird das Linksabbiegen aus der Andreaestraße in die Kurt-Schumacher-Straße wieder möglich. Ebenso wird die Baustellenabsperrung im Bereich Münzstraße für einen besseren Verkehrsabfluss verkleinert.

Polizei und Stadtverwaltung werden die Verkehrslage in der Innenstadt kontinuierlich im Blick haben, um gegebenenfalls über weitere Maßnahmen zu entscheiden.

Auch mit Blick auf die Vorweihnachtszeit und dem zu erwartenden erhöhten Verkehrsaufkommen empfehlen Stadt und Polizei generell für die Wochenenden, nach Möglichkeit den ÖPNV mit Stadtbahnen und Bussen und die Park-and-Ride-Angebote im Bereich des Großraumverkehrsverbundes (GVH) zu nutzen. ots

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit zehn Jahren lebt der Wolf wieder in Niedersachsen. Der Aufwand für das Raubtier ist groß und teuer - aber er lohnt sich, sagen Menschen, die sich mit dem Tier beschäftigen. Ein Besuch beim Wolfsberater der Region Hannover.

Fabian Mast 31.10.2016

Warnhinweis: Es geht um betrügerische E-Mail die mit einer kostenlosen Heizungserneuerung werben.

28.10.2016

Die Bauarbeiten zu der neuen Themenwelt Afi Mountain im Zoo Hannover bringen ungewöhnliche Einschränkungen mit sich: Vom 7. November bis zum 20. März wird der Tierpark montags geschlossen bleiben. Ausnahmen sind nur die Ferienmontage.

28.10.2016
Anzeige