Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Polizei schickt Holligans aus Holland nach Hause
Hannover Meine Stadt Polizei schickt Holligans aus Holland nach Hause
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:02 16.07.2017
Anzeige
Ilten

 Beim Testspiel von Hannover 96 gegen Twente Enschede in der „Wahre-Dorff-Arena“ in Ilten (Sehnde) sollte es am Sonnabend offenbar ordentlich Krawall geben. Etwa 80 Hooligans, alle bekannt aus der niederländischen Risikofan-Szene, waren angereist – und mussten unverrichteter Dinge wieder gehen: Die Polizei griff frühzeitig ein, erteilte den Randalierern Platzverweise und eskortierte ihren Bus zurück an die holländische Grenze.

Die Hools waren bereits Stunden vor dem Anpfiff in Hannover aufgetaucht. Sie hielten sich in der „Sansibar“ im Steintor (Mitte) auf und hatten gut gebechert. Szenekundige Beamte aus Holland bestätigten der Polizei, dass es sich um Personen mit hohem Aggressions- und Gewaltpotenzial handelt. Gegen 18 Uhr verließ die 80-köpfige Truppe das Lokal, stieg in einen bereit stehenden Reisebus und machte sich auf dem Weg nach Ilten. Doch dort kamen die Hooligans nie an. Die Polizei hatte sich entschlossen, ihren Bus auf dem zurzeit gesperrten Parkplatz Bothfeld an der Autobahn 2 zu stoppen.

Aggressive Stimmung bei Kontrolle

„Bei der Kontrolle herrschte eine sehr aggressive Stimmung“, sagt Polizeisprecher Mirco Nowak. Die Beamten sprachen allen holländischen Hooligans Platzverweise für die Region Hannover aus und begleiteten ihren Bus zurück bis an die deutsch-niederländische Grenze.

Dennoch hatten es 23 andere Problem-Fans aus Enschede irgendwie geschafft, nach Ilten zu kommen. Sie wurden auf dem Vereinsgelände von der Polizei eingekesselt und auch sie kassierten Platzverweise.

Beim 96-Testspiel, das Ex-96-Spieler und Sporttherapeut Carsten Linke vom Klinikum Wahrendorff organisiert hatte, blieb alles ruhig. Ein Aufeinandertreffen der Holligans mit hannoverschen Problemfans konnte die Polizei unterbinden. Die Beamten haben einen Super-Job gemacht, lobte Linke, der selbst frühzeitig in die Taktik der Ermittler eingebunden worden war: „Die Zusammenarbeit mit der Polizei war sehr gut.“

Randale bei Europa-League-Spiel 2012

Nicht immer konnten in der Vergangenheit allerdings Zusammenstöße von Fußball-Chaoten von Twente Enschede und Hannover 96 verhindert werden: Beim Europa-League-Spiel in Holland im September 2012 hatte es tüchtig gekracht: Vor und nach der Partie war es zu Schlägereien zwischen Gewalttätern beider Gruppen gekommen (NP berichtete).

Von Britta Mahrholz

Am Sonntagvormittag hat ein bislang unbekannter Räuber einen 20 Jahre alten Mann an der Garkenburgstraße (Mittelfeld) angegriffen und dabei ein Handy sowie eine Geldbörse erbeutet.

16.07.2017
Meine Stadt Freundeskreis Hannover-Diyarbakir meldet - Bürgermeister Firat Anli kommt frei

Nach neun Monaten Haft hat die türkische Justiz Firat Anli freigelassen. Dem Bürgermeister der Möchtegern-Partnerstadt Diyarbakir hatte man Unterstützung einer terroristischen Vereinigung vorgeworfen.

16.07.2017

Am Samstagabend kam es auf der Bundesstraße 3 (B3) in Fahrtrichtung Hemmingen zu einem schweren Verkehrsunfall mit drei Pkw. Dabei wurde eine Person schwer verletzt, diese war im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Drei weitere Personen waren nur leicht verletzt.

16.07.2017
Anzeige