Navigation:
Linden-Süd

Polizei rettet Schlafenden

Rauchmelder sollen Leben retten, blöd nur, wenn man das Piepen der kleinen Deckenelektronik einfach nicht hört - weil man zu tief schläft. Zum Glück gibt es Nachbarn...

Hannover. Heute Morgen, gegen 03.30 Uhr, haben zwei Beamte des Polizeikommissariats (PK) Ricklingen einen 61 Jahre alten Mann aus seiner stark verrauchten Wohnung eines Mehrfamilienhaus an der Strousbergstraße  (Linden-Süd) gerettet.

Die Funkstreifenwagenbesatzung des PK Ricklingen war wegen eines piependen Rauchmelders zu dem Mehrfamilienhaus an der Strousbergstraße gerufen worden. Dort stellten die Beamten (37 und 22 Jahre alt) Brandgeruch aus der Wohnung des 61-Jährigen im vierten Obergeschoss fest.

Noch vor dem Eintreffen der alarmierten Feuerwehr traten die Polizisten mit Atemschutzmasken die Wohnungstür ein und retteten den zu dem Zeitpunkt schlafenden Mann. Dieser blieb durch den beherzten Einsatz unverletzt und konnte später - nach Lüftung durch die Feuerwehr - in seine Wohnung zurückkehren.

Ursache für die starke Rauchentwicklung war offenbar angebranntes Essen - Gebäudeschaden entstand nicht.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok