Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Polizei rechnet mit Rache von Ultras
Hannover Meine Stadt Polizei rechnet mit Rache von Ultras
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 18.06.2017
GLASBRUCH: Die Polizei dringt bei der Aktion durch eine zerstörte Tür in eine verdächtige Wohnung ein.  Quelle: Foto: Dröse
Anzeige
Hannover

Droht eine neue Gewalt-Eskalation der Fußball-Chaoten als Revanche? Nach der Razzia gegen 96-Ultras wegen Graffiti-Schmierereien warnt die Polizei jetzt ihre Mitarbeiter vor möglichen Übergriffen.

Demnach seien „Reaktionen von Szene-Angehörigen gegen Polizeibeamte und Behördengebäude wahrscheinlich“, heißt es nach NP-Informationen in einer internen Mitteilung der Polizeidirektion Hannover. Zu dieser Einschätzung seien szenekundige Beamte gekommen.

Bei der Razzia Mittwochfrüh waren zehn Wohnungen durchsucht worden. Im Mittelpunkt standen neun Mitglieder der Rising Boys Hannover (RBH), einer Ultra-Gruppe von Hannover 96. Sie sollen Züge und Bahnanlagen mit Graffiti beschmiert haben. Ein RBH-eigenes Video im Internet zeigt die Männer beim Sprühen. Auch Kleidung, Schuhe und Rucksäcke sind dort erkennbar – danach wurde bei der Razzia gesucht. Den Männern (21 bis 36 Jahre) wird Landfriedensbruch, Sachbeschädigung und Störung öffentlicher Betriebe vorgeworfen.

 

 
 

Von Harald Grube

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige