Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Polizei räumt Lager von Boehringer-Protestlern in Hannover
Hannover Meine Stadt Polizei räumt Lager von Boehringer-Protestlern in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 12.08.2009
Großeinsatz: Mehr als 300 Polizisten standen bereit. Quelle: Elsner
Anzeige

„Der Charakter einer friedlichen Versammlung“ sei nicht mehr gegeben gewesen, sagte ein Polizeisprecher.
Zum Beginn der Räumungsaktion in einer ehemaligen Kleingartenkolonie am frühen Morgen befanden sich 26 Menschen auf dem Gelände, alle erhielten von der Polizei Platzverweise. Nach der Räumung wurde auf Veranlassung des Konzerns damit begonnen, um das Gelände Bauzäune zu errichten.
Zwei junge Frauen hatten sich zwischenzeitlich in den Boden einbetoniert, sie wurden von einem Spezialtrupp der Bundespolizei nach einiger Zeit befreit. Genauso erging es zwei jungen Männern und einer jungen Frau, die auf dem Dach einer Gartenlaube ausgeharrt hatten. Ein Besetzer, der in die Krone einer Eiche in etwa zehn Meter Höhe geklettert war, musste das Areal ebenfalls verlassen.

Zur Galerie
Großeinsatz heute Morgen in Hannover: Mehrere hundert Polizisten räumten das Lager von Tierversuchs-Gegnern in Kirchrode.

Boehringer Ingelheim will auf dem Gelände ein Tierimpfstoff-Zentrum errichten. Tierschützer und Anwohner, darunter eine Bürgerinitiative gegen Massentierversuche in Wohngebieten, sind dagegen. Das Unternehmen hatte bislang die Besetzung des Geländes durch rund 20 Protestanten geduldet. Nun entschied aber die Versammlungsbehörde der Polizei, das Areal zu räumen.

In den vergangenen Tagen habe es „verstärkte Aktivitäten“ der Besetzer gegeben, das Gelände dauerhaft für sich zu vereinnahmen. So seien Fallgruben, Barrikaden und Depots für Steine angelegt worden. Künftig müssen Gegner des geplanten Zentrums mit einer Anzeige wegen Hausfriedensbruch rechnen, sollten sie die aufgestellten Schutzzäune überwinden und das Gelände wieder besetzen.

Unbekannte hatten am 28. Juli auf das Wohnhaus von Hannovers Oberbürgermeister Stephan Weil (SPD) einen Farbanschlag verübt. Am Mittwoch vergangener Woche wurde ein Gebäude der Tierärztlichen Hochschule mit Farbe beschmiert. Beide Taten stehen laut Polizei möglicherweise im Zusammenhang mit den Protesten auf dem Boehringer-Gelände. ddp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A 7 bei Hannover ist am Dienstag ein Mensch ums Leben gekommen. Zehn weitere Personen wurden zum Teil schwer verletzt.

11.08.2009

Mit dem „Enkeltrick“ haben zwei Trickbetrüger eine 79-Jährige in Hannover um 30 000 Euro erleichtert.

11.08.2009

Der Autozulieferer Continental und sein Großaktionär Schaeffler wollen mit einem grundlegenden Umbau der Conti-Spitze ihren monatelangen Machtkampf beenden.

11.08.2009
Anzeige