Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Polizei nimmt mutmaßliche Autoaufbrecher fest
Hannover Meine Stadt Polizei nimmt mutmaßliche Autoaufbrecher fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 07.10.2015
Anzeige
Hannover

In der Nacht zu Mittwoch fielen Polizisten der Polizeiinspektion Süd zwei verdächtige Männer auf einem Parkplatz an der Hildesheimer Straße (Wülfel) auf. Als die Männer die Polizisten sahen, flüchteten sie. Bei der Verfolgung konnte ein 24-Jähriger eingeholt und gestellt werden, den anderen Mann (27) entdeckten die Beamten kurz darauf in einem Hotelzimmer.

Auf dem Parkplatz waren bei zwei BMWs die Seitenscheiben eingeschlagen worden und Fahrzeugteile ausgebaut. Die Navis und Airbags wurden in Tatortnähe gefunden. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf 20 000 Euro.

Gegen die beiden Männer wird wegen schweren Diebstahls ermittelt, sie werden Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Obwohl er Diabetes hat, riskierte er sein Leben beim Hungerstreik vor der Staatskanzlei in der Planckstraße (Südstadt). Mittwoch Morgen ist Diefala Alrieh (54), Leiter des Protestcamps am Weißekreuzplatz, nach Angaben der Demonstrationsteilnehmer zusammengebrochen. Die Polizei hingegen sagt, es habe zwar einen Rettungseinsatz gegeben, es sei aber nicht Diefala Alrieh gewesen, der notärztlich betreut wurde.

07.10.2015

In mindestens sechs Fällen haben unbekannte Täter in der Nacht zu Mittwoch Autos in den Stadtteilen Bothfeld und Isernhagen-Süd aufgebrochen und die Fahrerairbags entwendet. Die Polizei sucht Zeugen.

07.10.2015

Freie Logistikflächen in der Region Hannover: 90 Hektar allein in Wunstorf-Süd werden vermarktet – bis zu 1000 neue Jobs könnten entstehen.

09.10.2015
Anzeige