Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Polizei in Hannover toleriert Autokorsos nach WM-Siegen
Hannover Meine Stadt Polizei in Hannover toleriert Autokorsos nach WM-Siegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:49 24.06.2010
Autofahrer kurvten nach dem Deutschland-Sieg gegen Ghana hupend durch Hannover. Quelle: Petrow

Von Sebastian Scherer

Es ist die große Erleichterung nach dem großen Zittern gewesen: Mehr als 1000 Menschen haben Mittwoch den Sieg der deutschen Elf gegen Ghana am Steintorplatz gefeiert. Und natürlich bildete sich von den Public-Viewing-Arenen ein Autokorso – das ganz große Verkehrschaos blieb aber aus. „Es wurden Straßen gesperrt“, sagt Polizeisprecher Thorsten Schiewe. Denn den Verkehr ungehindert zum Steintor fließen zu lassen, hätte Gefahrenquellen geschaffen. „Viele Fans waren auf der Straße unterwegs.“

Zeitweise konnte über Goethestraße und Brühlstraße nicht zum Steintor gefahren werden. „Wir werden auch bei weiteren Spielen den Verkehr kurzfristig so leiten, dass es keine Probleme gibt“, sagt Schiewe. Große Staus oder ähnliches habe es jedoch nicht gegeben. An den Sperren sei der Verkehr zwar kurzzeitig zum Erliegen gekommen, „da es schon spät war, verlief alles in geregelten Bahnen.“ Auch Sonntag wird die Polizei den Bereich um Hannovers selbst gewählte Partymeile am Steintor genau im Auge behalten. Das Ausweichen auf öffentliche Verkehrsmittel wird dabei empfohlen.

Das eigentlich immer zum Korso gehörende Hupkonzert ist bei der Party kein Problem. Laut Polizei sei zwar das Benutzen von Licht- und Tonsignalen ohne Grund nicht gestattet. Es würde aber nach Augenmaß entschieden. Frei übersetzt: Die Freude sei den Fans gegönnt, es sollte aber nicht über einen angemessenen Zeitraum hinaus fortgesetzt werden.

Am Mittwoch war das ganz große Feiern am Steintor gegen 0.15 Uhr beendet, die Fußballbegeisterten machten sich auf den Weg Richtung Bett. Laut Polizei habe es direkt nach dem Spiel und in der Nacht keine Probleme gegeben. Es sei friedlich gefeiert worden, Unfälle oder Schlägereien gab es nicht – wohl auch dank des erfreulichen Abschneidens der deutschen#Mannschaft.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eben noch bei Heidi Klum, jetzt schon bei Cobra 11: Louisa Mazzurana aus Gehrden, Viertplatzierte der fünften Staffel der Castingshow „Germany’s Next Topmodel“,spielt in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11" eine einmalige Gastrolle.

24.06.2010

Eine offenbar antisemitisch motivierte Steinwurf-Attacke von Kindern und Jugendlichen auf eine jüdische Tanzgruppe in Hannover hat am Donnerstag entsetzte Reaktionen bei Politikern und jüdischen Verbandsvertretern ausgelöst. Die Polizei ermittelte unterdessen mehrere Tatverdächtige, darunter einen neunjährigen Jungen.

24.06.2010

Schwerer Unfall am Donnerstagvormittag an der Walderseestraße in Hannover-List: Dabei wurde ein Motorradfahrer (60) schwer verletzt.

24.06.2010