Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Polizei identifiziert Tote
Hannover Meine Stadt Polizei identifiziert Tote
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 06.01.2010
Die Polizei identifizierte die Tote aus der Ihme – es handelt sich um eine 24-Jährige Hannoveranerin.
Anzeige

Die Frau war nach Polizeiangaben vom Mittwoch war am Neujahrstag zuletzt lebend gesehen worden. Sie hatte allein eine Silvesterparty verlassen. Sie habe gelegentlich auf dem Straßenstrich in der hannoverschen Innenstadt gearbeitet, sagte der Polizeisprecher. Passanten hatten am Dienstag unter einer Brücke am Ihme-Ufer verdächtig aussehende Müllsäcke entdeckt und die Polizei alarmiert. Die Beamten fanden mehrere Leichenteile. Ein Zeuge sagte aus, die Säcke hätten bereits am 2. Januar unter der Brücke gestanden.

Die Polizei suchte am Mittwoch erfolglos von einem Sonarboot aus Meter für Meter den Grund des Flusses auf weitere verdächtige Gegenstände ab. Auch mehrere Taucher suchten in dem zwei bis drei Meter tiefen Wasser vergeblich nach Spuren. lni

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Noch nichts vor am Wochenende? Wer trotz dicker Schneedecke nicht auf dem Sofa abhängen will, für den haben wir ein paar Veranstaltungstipps zusammengestellt.

06.01.2010

Nach den starken Schneefällen und den eisigen Temperaturen hat die Stadt Hannover am Dienstag das Streusalzverbot aufgehoben. Ab sofort ist der Einsatz von Streusalz vorübergehend erlaubt, da das Streuen von Sand oder Splitt nicht mehr ausreicht.

05.01.2010

In Niedersachsen wurden im vergangenen Jahr deutlich häufiger falsche Euro-Scheine in Umlauf gebracht als 2008.Rückläufig ist dagegen die Anzahl gefälschter Euro-Münzen.

05.01.2010
Anzeige