Navigation:
Vorschau

Pfingsten! Das ist am Wochenende in Hannover los

Drachenbootrennen, Bierfest in der Altstadt oder Christopher-Street-Day - am Pfingstwochenende gibts wieder ein pralles Programm in und um Hannover. Hier unsere Tipps:

Das Drachenbootrennen ist eine der beliebtesten Pfingstveranstaltungen der Hannoveraner: Von Sonnabend bis Montag kann man die Sportler in ihren langen Booten wieder lautstark vom Maschseeufer aus anfeuern! Sonnabend und Sonntag laufen die Rennen von zehn bis 13 und von 15 bis 18 Uhr – dazwischen ist Mittagspause. Am Montag gibt es von neun bis 13 Uhr die Verfolgungsrennen: Dabei treten Fun-Sportler über 2000 Meter und Sportruderer über 4000 Meter an. 3500 Sportler werden am Ende über den Maschsee gerudert sein, auf Distanzen zwischen 250 und 4000 Metern. Unter den 124 Teams sind Mannschaften aus Holland und der Schweiz, auch Rollstuhlsportler und inklusive Teams nehmen teil. Viele Sportler kampieren an den drei Tagen rund um das Stadion – das wird ein buntes Treiben am Maschsee. Tipp: Den besten Überblick auf die Rennstrecken haben Zuschauer vom Nordufer aus.

Rathaus: Ein Zeichen der Demokratie

Das Demokratiefestival will am Freitag ein Signal gegen Intoleranz und Rechtsextremismus setzen. Von 8.30 bis 13.30 Uhr gilt im Neuen Rathaus (Trammplatz) das Motto „Youth Goes Democracy“. Mit Aktivitäten wie Theatervorführungen, Tänzen, Workshops, Poetry-Slam und Vorträgen können sich Jugendliche und junge Erwachsene informieren. Das Ziel: Aktive Auseinandersetzung mit Freiheit und Demokratie. Der Eintritt ist frei.

Vielfalt des Bieres in der Altstadt probieren

Mehr als 250 Biersorten lassen sich von Freitag bis Sonntag in der Altstadt testen. Beim „5. Hannoverschen Bierfest“ sind sowohl bekannte Brauereien wie Herrenhäuser und Mashsee vertreten, aber auch kleine Brauer stellen sich vor. Es wird auch international – mit der Redchurch Brewery aus East London, Craft-Beer-Brauereien aus den USA, sowie Steamworks aus Kanada. Ein interessanter Querschnitt aus nationalen und internationalen Trends. Erstmals wird es ein Schaubrauen geben, und der „Klöppel-Bier“-Hit ist wieder da.

Schlossführung im klassischen Gewand

Die historischen Mauern von Schloss Marienburg (Pattensen) können am Sonnabend auf traditionelle Weise erlebt werden. In den Rollen von Königin Friederike von Hannover, Prinzessin Mary von Hannover oder Sophie Dorothea Prinzessin von Ahlden zeigen die Führerinnen Besuchern das Schloss. Die öffentlichen Führungen kosten neun Euro für Erwachsene, Kinder zahlen 6,50 Euro. Um 12, 14 und 16 Uhr finden die Führungen statt.

Maritimes Flair rund um den Leibniztempel

Strandlust und Nordseeflair“ – das können Besucher vier Tage lang im Georgengarten erleben. Das Gartenfestival Herrenhausen am Leibniztempel bietet von Freitag bis Pfingstmontag jeweils von zehn bis 19 Uhr Pflanzen und Kräuter, Mode, Schmuck und Accessoires, Deko, Möbel und Geräte für Garten und Terrasse. Schwerpunkt sind maritime Produkte und Aktionen – wie friesische olympische Spiele. Eintritt: elf, ermäßigt sieben Euro, Sonnabend und Sonntag: neun, ermäßigt sieben Euro. Kinder bis zwölf zahlen nichts.

Absurdes Theater in der List

Ein absurd-komisches Theaterstück in fünf Aufzügen: Im Theater in der List kann man heute die Premiere von „König Ubu“ erleben. Darin scheint Vater Ubu nicht gerade zum König geboren zu sein, dennoch reißt er die Krone an sich und mutiert zu einem tyrannischen Herrscher. Los geht es in der Spichernstraße 13 um 20 Uhr, weitere Vorstellungen im Juni sind am 7., 9., 14., 16., 17. und 21. Eintritt: 18, ermäßigt 13 Euro. Mehr Infos HIER.

Abendspaziergang im Garten

Am Sonntag wird es zum letzen Mal romantisch im Großen Garten in Herrenhausen. Bei „Painting the Night“ führt die Künstlerin Victoria Coeln gemeinsam mit Herrenhausens Garten-Direktor Ronald Clark durch ihre Lichtinstallation. Die Führung beginnt um 22 Uhr an der Sonnenuhr. Die Installation findet im Rahmen der Kunstfestspiele Herrenhausen statt. Der Eintritt kostet fünf Euro, ermäßigt vier Euro.

Lindens Kesselhaus besichtigen

Es ist eins der wichtigsten Wahrzeichen der In­dustrialisierung in Linden: das Kesselhaus. Es erinnert wie kein anderes an die Industriekultur des Stadtteils. Sonntag von 14 bis 16 Uhr können Besucher das Gebäude besichtigen. Wegen As­bestbelastung war das Betreten lange Zeit nicht möglich, aber die Sanierungen sind abgeschlossen. Anmeldungen sind nicht nötig. Der Eintritt ist frei – um Spenden wird aber gebeten.

Comedy im Apollo mit Lisa Fellner

Die digitale Selbstliebe? Männliche Bindungsängste? Nimmt Lisa Feller in ihrem neuen Programm „Der Nächste, bitte!“ gern auf die Schippe. Am Pfingstmontag um 20.15 Uhr versprüht sie ihren komödiantischen Charme im Apollo-Kino. Diese Frau weiß, was sie will: „Ein Mann sollte wie ein guter Blumenstrauß sein.“ Zwischen Beruf, Erziehung und der Su­che nach dem geeigneten Le­benspartner kämpft die mo­derne Frau auch noch um die perfekte Figur – guter Stoff für Stand-up-Comedy. Karten für die Hannover-Premiere von Lisa Fellers neuem Programm kosten 19,50 Euro, ermäßigt 16,50 Euro – Witz und Improvisationen inklusive.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok