Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Peinlich: Aus „Schumacher“ wird „Schuhmacher“
Hannover Meine Stadt Peinlich: Aus „Schumacher“ wird „Schuhmacher“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 30.06.2016
AM STEINTOR: Eines der Hinweisschilder mit dem peinlichen Schreibfehler an der Goethestraße kurz vor der Einmündung Lange Laube.
Anzeige
Hannover

Doch mit Schuhen hatte der charismatische Mann, der nach dem Krieg in Wennigsen am Deister zu den Wiedergründern der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands zählte, beruflich nichts zu tun. Zu sehen sind die Schreibfehler-Schilder etwa nahe Klagesmarkt am Beginn der Goseriede. Oder - aus südwestlicher Richtung kommend - auf der Goethestraße kurz vor der Einmündung Lange Laube.

In Auftrag gegeben hat die großen rechteckigen Schilder die infra (Infrastrukturgesellschaft Region Hannover GmbH). Die arbeitet derzeit für die Üstra am Projekt „Zehn Siebzehn“ - dabei geht es um den Ausbau der Stadtbahnstrecke für die Linien 10 und 17 in der Innenstadt (D-Linie).

Aufgestellt worden seien die Tafeln am Donnerstag, sagte Infra-Sprecher Jens Hauschke gestern Nachmittag auf NP-Anfrage: „Wir haben den Auftrag an die B.A.S. gegeben, die drucken dann die Schilder.“ B.A.S. steht für Baustellenabsperrservice. Das 1976 gegründete, bundesweit tätige Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Hemmingen und ist auch in der Schweiz tätig.

Infra-Sprecher Hauschke, der die Arbeiten in der Kurt-Schumacher-Straße als „größte Baustelle der Stadt“ bezeichnet, kündigte an: „Wir kümmern uns drum. Wir werden am Montag mit dem Unternehmen sprechen, um zu klären, wo der Fehler gemacht worden ist. In einigen Tagen wird der Name Schumacher dann richtig auf den Schildern stehen.“

Uta Biermann, Geschäftsführerin der SPD Region Hannover, kommentierte den Schreibfehler so: „Ich sehe das gelassen - und ich gehe davon aus, dass das geändert wird.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige