Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Panda-Auktion bringt 1500 Euro für Artenschutz-Projekt in Nepal
Hannover Meine Stadt Panda-Auktion bringt 1500 Euro für Artenschutz-Projekt in Nepal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 06.03.2018
MAG BAMBUS: Ein Roter Panda im Zoo Hannover. Ein Tierfreund darf sich jetzt auf eine Begegnung mit ihnen freuen. Quelle: Foto: Fender
HANNOVER

Der Valentinstag in diesem Jahr stand zumindest bei vielen Tierfreunden im Zeichen des Roten Pandas. Denn das Red Panda Network – eine Schutzorganisation für die bedrohte Tierart aus den USA – hatte weltweit zu Online-Auktionen aufgerufen, mit denen das „Forest Guardian Program“ in Nepal unterstützt werden sollte.

Natürlich hat sich auch der Zoo Hannover daran beteiligt. Bei der Auktion gab es die einmalige Gelegenheit, ein Rendezvous mit dem roten Katzenbären im Zoo zu ersteigern. Innerhalb weniger Tage war das Angebot für 600 Dollar, umgerechnet rund 500 Euro, ersteigert worden. „Der Pandafreund kann sich jetzt auf eine besondere Begegnung mit den schönen Katzenbären freuen“, so eine Zoosprecherin. Auf der Anlage könne er den Tieren ganz nahe kommen, „und sich mit einer Extraportion Bambus bei ihnen beliebt machen.“

Für den Pandaschutz kamen bei der hannoverschen Zoo-Aktion sogar insgesamt 1500 Euro zusammen, da sowohl der Tierpark als auch der Verein der Zoofreunde Hannover noch jeweils 500 Euro drauf legten. „Die Auktion zum Valentinstag hat viel Aufmerksamkeit erhalten, genau das war das Ziel: Die Gefährdung des Roten Pandas bekannter zu machen und der Tierart vor Ort zu helfen“, so Kathrin Röper, Artenschutz-Referentin im Zoo.

Von Andreas Krasselt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Oberwaltungsgericht Lüneburg hat den Baustopp an der IGS Südstadt abgelehnt. Die Beeinträchtigungen seien den Nachbarn zuzumuten, heißt es in der Begründung.

09.03.2018

Vermutlich war ein Bandscheibenvorfall am Steuer die Ursache: Der Fahrer eines Fiat Ducato hatte am Stauende nicht mehr bremsen können und war auf einen mit Stickstoff beladenen Tanklaster aufgefahren.

06.03.2018

Geibelstraße: Neun Millionen Euro kostet die Erneuerung. Es Streit um Beteiligung der Anlieger.

06.03.2018