Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Ohnesorg-Brücke wird zur Dauerbaustelle
Hannover Meine Stadt Ohnesorg-Brücke wird zur Dauerbaustelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:38 23.10.2012
Wird zur Dauerbaustelle: Die Benno-Ohnesorg-Brücke. Quelle: Ralf Decker
Anzeige
Hannover

Schon viereinhalb Jahre Bauzeit und noch immer kein Ende in Sicht. Wie gestern bekannt wurde, werden sich die Arbeiten auf der Benno-Ohnesorg-Brücke in Linden bis ins Frühjahr 2013 verzögern. Die Infra lässt dort einen Hochbahnsteig errichten. Grund für die Verzögerung seien Probleme mit einer Stahlbaufirma, die die ihr gesetzten Fristen trotz wiederholter Mahnungen nicht eingehalten habe.

Dabei hieß es im Frühjahr noch, dass die Arbeiten im Oktober abgeschlossen werden sollen. Vor kurzem war immerhin noch ein Ende der Bauarbeiten für Mitte Dezember in Aussicht gestellt worden. „Das ist nur noch peinlich, was an dieser Stelle abläuft“, wettert CDU-Fraktionschef Jens Seidel. Die Verwaltungen von Stadt und Region hätten bei der Gesamtplanung der Brücke „Versäumnisse ohne Ende“ fabriziert. Seidel: „Ursprünglich hieß es, dass alles bis 2011 fertig sein würde. Am Ende werden es aber nicht drei, sondern fünf Jahre Bauzeit sein.“ Zum Vergleich: Berühmte Brücken mit mehreren Kilometern Länge wie die Öresundbrücke, die Schweden und Dänemark verbindet, oder die Golden Gate Bridge in San Francisco (USA) wurden in der gleichen Zeit oder sogar schneller errichtet.

Auch Lindens Bezirksbürgermeister Rainer-Jörg Grube ist alles andere als glücklich über die erneute Verzögerung. „Das ist wirklich absurd. Da wurde viel Geld ins Wasser gesetzt“, sagt Grube. Die Situation für Radfahrer habe sich durch den Neubau nicht verbessert, und die Geschäftsleute in Linden würden unter der langen Bauzeit leiden.

Die Stadt verweist jedoch darauf hin, den Bau im Jahr 2011 in der vorgesehenen Zeit abgeschlossen zu haben. Für den Bau der Hochbahnsteige sei die Infra zuständig. Die jedoch sieht keine Probleme durch die neue Verzögerung. Ihre Version: Die Arbeiten an den Straßen und Bürgersteigen gingen wie geplant weiter. Die Brücke stehe in Kürze wieder uneingeschränkt für den Verkehr zur Verfügung.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige