Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Öffnungszeiten über die Feiertage in Hannover
Hannover Meine Stadt Öffnungszeiten über die Feiertage in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 23.12.2009
KEIN RUHETAG: Der Zoo hat Heiligabend von 10 bis 14 Uhr und an beiden Weihnachtsfeiertagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Im Winterzoo erwartet die Besucher eine große Eisfläche und Buden mit heißen Getränken.

Gottesdienste und Krippenspiele: Der evangelische Stadtkirchenverband lädt einsame Menschen in eine der zwölf Weihnachtsstuben ein. Bei Kaffee und Kuchen oder Broten und Würstchen wird gemeinsam gefeiert. Orte und Uhrzeiten weiß das Diakonische Werk unter Telefon 0511/3687116. Bei der Suche nach den zahllosen Weihnachtsgottesdiensten, Christmetten oder Krippenspielen hilft ein Blick in das Internet unter www.weihnachtsgottesdienste.de.

Herrenhäuser Gärten und Zoo: Großer Garten und Berggarten sind täglich von neun bis 16.30 Uhr geöffnet – auch an den Feiertagen. Die Grotte ist an den Feiertagen von 12.30 bis 15.30 Uhr geöffnet. Das Sea Life ist an beiden Feiertagen von 10 Uhr bis 18.30 Uhr geöffnet (letzter Einlass 17 Uhr). Heute bleibt das Aquarium geschlossen. Der Zoo hat Heiligabend und Silvester von 10 bis 14 Uhr und an beiden Weihnachtsfeiertagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die Tiere gehen bereits um 16 Uhr in den Stall. Der Winterzoo lädt von 10.30 Uhr bis 19 Uhr (Sonntag bis Donnerstag), freitags und sonnabends bis 21 Uhr ein. Nur an den Weihnachtsfeiertagen endet das Rodelvergnügen um 18 Uhr, Heiligabend und Silvester um 14 Uhr. Das Wisentgehege in Springe kann auch über Weihnachten täglich ab 8.30 Uhr besucht werden.

So läufts in den Museen: Heiligabend bleiben alle Museen geschlossen – bis auf die Kestnergesellschaft. Sie öffnet am Donnerstag von 11 bis 14 Uhr, am 25. und 26. Dezember sowie an Neujahr von 11 bis 18 Uhr, Silvester von 11 bis 14 Uhr. Das Landesmuseum hat Donnerstag und Freitag geschlossen und öffnet am zweiten Feiertag von 10 bis 17 Uhr. Am zweiten Weihnachtstag warten ebenfalls auf Besucher: Museum August Kestner (11 bis 18 Uhr), Historisches Museum (10 bis 18 Uhr, außerdem Neujahr von 13 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt) und Sprengel Museum (10 bis 18 Uhr). Das Wilhelm-Busch-Museum bleibt nur Heiligabend geschlossen, am 25. und 26. Dezember ist die Kasse von 11 Uhr bis 18 Uhr besetzt. Ebenso beim Kunstverein, der am 25. und 26. Dezember von 11 bis 19 Uhr in die Ausstellungen einlädt. Außerdem ist Neujahr von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Das Schloss Landestrost ist vom 25. bis 27. Dezember und vom 1. bis 3. Januar geöffnet, jeweils von 14 bis 17 Uhr. Ganz geschlossen über die Feiertage bleiben Kubus, Theatermuseum, Jagdschloss Springe, Schloss Marienburg und Luftfahrtmuseum sowie das Neue Rathaus.

Bäderöffnungszeiten: Das traditionelle Weihnachtsschwimmen mit Kerzen, Kaffee und Keksen findet Heiligabend von 6 bis 13 Uhr im Nord-Ost-Bad und im Vahrenwalder Bad statt, von 6.30 bis 13 Uhr außerdem im Stadionbad und im Stöckener Bad. An beiden Weihnachtsfeiertagen bleiben alle Bäder geschlossen. Vom 28. bis 30. Dezember gelten im Stadionbad, in Stöcken und im Nord-Ost-Bad die üblichen Zeiten, das Vahrenwalder Bad ist am 28. und 29. Dezember bis 20 Uhr geöffnet. Das Aqua-Laatzium ist Donnerstag und Freitag geschlossen, Sonnabend von 9 bis 22 Uhr, Silvester von 6.30 bis 17 Uhr und Neujahr von 9 bis 22 Uhr geöffnet.

Beratungsstellen haben Dienst: An allen Feier- und Sonntagen hilft der Psychosoziale und Psychiatrische Krisendienst der Region Hannover von 12 bis 20 Uhr unter der Telefonnummer 0511/30 03 34 70 weiter. Davor und danach läuft ein Anrufbeantworter, bei dem alle weiteren Notfallnummern abgerufen werden können. Die Step-Drogenberatung unter der Telefonnummer 0511/ 70 14 60 ist während der Feiertage nicht erreichbar, es läuft ein Anrufbeantworter. Die Türen in der Übernachtungseinrichtung Sleep-In (Bachstraße 12) stehen jedoch weiterhin täglich bis 18 Uhr offen.

Busse und Bahnen: Heiligabend fahren Busse und Stadtbahnen bis 15 Uhr wie an Sonnabenden. Danach sind die Bahnen viertelstündlich unterwegs, von 17 bis 0.45 Uhr halbstündlich. Busse verkehren von 15 bis 18 Uhr halbstündlich oder stündlich. Am ersten und zweiten Weihnachtstag fahren alle Busse und Bahnen der Üstra nach dem Sonntagsfahrplan. Detaillierte Infos gibt es am Kundentelefon 0511/166 80 oder im Internet unter www.uestra.de

Müllabfuhr verschiebt sich: Heiligabend findet die Abfall- und Wertstoffabfuhr in vollem Umfang statt. Die Abfuhr vom 25. wird am 28. Dezember nachgeholt. Auch am 31. Dezember läuft alles normal, die Abholung vom 1. Januar erfolgt am 2. Januar. Die Deponien und Wertstoffhöfe bleiben Heiligabend und Silvester geschlossen.
Märkte finden früher statt oder fallen aus: Die Wochenmärkte Stephansplatz, Fiedelerplatz, Klopstock- und Hogrefestraße werden von Freitag auf Donnerstag vorverlegt und schließen bereits um 12 Uhr. Die Sonnabendmärkte fallen ersatzlos aus.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Von Lucas Cranach, über Dinosaurier bis zu Andy Warhol: Die Museen in Niedersachsen jubeln über ein Superjahr 2009. Vor allem in Hannover erlebte die Kultur einen Boom.

23.12.2009

Das befürchtete Blitzeis ist in Niedersachsen weitgehend ausgeblieben. Die Temperaturen lagen in der Nacht zum Mittwoch zumeist im Plusbereich.

23.12.2009

Die Promenade im Hauptbahnhof Hannover überrascht ab Januar mit neuen Einkaufsangeboten. Viele Läden wechseln.

22.12.2009