Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Oberleitungsstörungen sorgen für Verspätungen bei der S-Bahn
Hannover Meine Stadt Oberleitungsstörungen sorgen für Verspätungen bei der S-Bahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:36 05.10.2016
Anzeige
Hannover

Zwischen der Haltestelle Hannover-Bismarckstraße und dem Hauptbahnhof gibt es eine Oberleitungsstörung. Alle S-Bahnlinien der S-Bahn Hannover sind von der Störung betroffen, da sich die Ausfälle und Verspätungen der Linien S1, S2, S4 und S5 auf den gesamten S-Bahnverkehr auswirken. Laut der Deutschen Bahn kommt es zu Verspätungen und es kann auch zu Haltausfällen kommen. Im Augenblick ist ein Turmtriebwagen im Einsatz, der die Störung beheben soll. Nach NP-Informationen werden die Reparaturen vermutlich bis 13 Uhr andauern. Worin die Störung genau besteht, ist noch nicht klar. Die deutsche Bahn empfiehlt auf die entsprechenden Stadtbahnlinien und Busse umzusteigen.

Informationen gibt es zum Beispiel auf www.reiseauskunft.bahn.de

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Damit es nicht zu Unübersichtlichkeiten kommt, bitte beachten sie die folgende Auswahl an Terminen, die heute in der schönen Landeshauptstadt stattfinden.

05.10.2016

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen hat ein Gefährder mit seiner Flucht die Sicherheitsbehörden düpiert. Das Abtauchen von Mohamad Hasan K. (20), der zehn Tage verschwunden war und Anfang vergangener Woche in Griechenland verhaftet wurde, ist eine neue Panne im Anti-Terror-Kampf. Und eine, die die Landesregierung vertuschen wollte. Das vermutet zumindest die Opposition. Ein Eklat, für den der Büroleiter von Innenminister Boris Pistorius, Thorsten Kornblum, vor einer Woche im Islamismusausschuss gesorgt hatte (NP berichtete), erscheine „in einem ganz neuen Licht“, so CDU-Fraktionsgeschäftsführer Jens Nacke.

07.10.2016

Die Stadt braucht Platz - für Wohnungen und Wirtschaft. Doch durch ihre Grenzen ist der Raum beengt. Der Ausweg? "Verdichteter bauen", sagt OB Stefan Schostok. "Es geht noch ein Wachstum nach oben", findet Wirtschaftsdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette. In einigen Teilen werde Hannover eine neue Silhouette bekommen.

05.10.2016
Anzeige