Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Obdachloser von Lister Meile vor dem Landgericht
Hannover Meine Stadt Obdachloser von Lister Meile vor dem Landgericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:08 26.07.2016
Anzeige
Hannover

Jetzt steht Heinrich P. vor dem Landgericht. Und es wirkt so, als sei es mit dem Leben in Freiheit bald vorbei für den 62-Jährigen. Oberstaatsanwältin Heike Schwitzer beantragte die Unterbringung des Obdachlosen in der Psychiatrie. „Es sind weitere
erhebliche Straftaten zu erwarten“, sagte sie im Plädoyer. Beschuldigt ist der Obdachlose des Ladendiebstahls, der Sachbeschädigung, der gefährlichen Körperverletzung, des Widerstandes, der Bedrohung, des räuberischen Diebstahls und der Nötigung. Tatzeit: August 2015 bis Februar 2016.

Seit fünf Jahren lebt „Opa“, so seine Selbstbezeichnung, auf der Straße. Er hat kaum noch Zähne. Mit weit aufgeknüpftem
Hemd und ohne Socken sitzt er auf der Anklagebank. Seine Sätze gleichen eher kurzen Ausrufen.
Obwohl P. zu einer gewissen Situationskomik fähig ist. Als Richter Stefan Joseph von „paranoid-halluzinatorischen Episoden“ spricht, ruft er dazwischen: „Was ist das für’n Müll?“ Diese Diagnose wurde schon vor langer Zeit für „Opa“ gestellt.
Die Akten über Heinrich P. füllen bei der hannoverschen Justiz ganze Regale. 91-mal stand er vor Gericht, immer wurde er für schuldunfähig erklärt. Auch gestern lautete die Diagnose „schizophrene Störung“. Hinzu kommt der Alkoholmissbrauch, der auch Hirnschäden verursacht haben könnte.

Für Anwalt Roland Kogge reichen die Straftaten nicht aus, um den Mann für immer in die Psychiatrie zu sperren. „Mein Mandant sagt von sich selbst, dass er nur ein kleiner Ladendieb ist. So jemand gehört nicht in den Maßregelvollzug.“ Viele Geschäftsleute, Bewohner der List und auch Polizisten sehen das wohl anders. Der Anwalt räumt ein, dass es für das Gericht eine „schwierige Entscheidung“ ist. Und was sagt „Opa“ dazu? „Mich kriegt keiner kaputt.“ Morgen entscheidet sich, ob das stimmt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige