Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Notunterkunft für 1000 Flüchtlinge in Sarstedt
Hannover Meine Stadt Notunterkunft für 1000 Flüchtlinge in Sarstedt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:36 27.09.2015
Anzeige
Sarstedt

Rund 400 ehrenamtliche Helfer der Johanniter, der Feuerwehr und des Technischen Hilfswerks hätten am Sonnabend begonnen, die Hallen umzurüsten, teilte die Johanniter-Unfall-Hilfe Niedersachsen mit. Der Verein habe vom Innenministerium in Hannover einen entsprechenden Auftrag erhalten.

Die Helfer müssen den Angaben zufolge die Hallen reinigen und unterteilen, Hochregale entfernen, Betten aufstellen, eine Sanitäts- und eine Registrierungsstation einrichten, Essensausgaben und Sanitäranlagen aufbauen. Die Arbeiten liefen rund um die Uhr, um so schnell wie möglich die Notunterkunft bis zu 1.000 Flüchtlinge bereitzustellen. Das Innenministerium hatte Ende der Woche mitgeteilt, kurzfristig 2.100 Notunterkunftsplätze schaffen zu müssen, um allen Flüchtlingen ein Dach über dem Kopf anbieten zu können.

Am Donnerstag war die Niedersächsische Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Celle und Loy im Kreis Ammerland vorerst ebenfalls für Flüchtlinge bereitgestellt worden. Dort waren am Freitag bereits die ersten 50 Schutzssuchenden eingezogen. Die vorläufige Schließung der Schule für Ausbildungszwecke hatte heftige Kritik der CDU hervorgerufen. "Es ist absolut inakzeptabel, dass ausgerechnet die Aus- und Fortbildung der Feuerwehr ausgesetzt werden soll", sagte Fraktionschef Björn Thümler.

Die Leitung der Ausbildungsstätte hatte hingegen Verständnis für die "unumgängliche Entscheidung" geäußert. In den vergangenen Wochen hat Niedersachsen nach eigenen Angaben an mehr als 20 Standorten fast 10.000 Plätze in Notunterkünften geschaffen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tausende Fans waren am Wochenende auf dem Kronsberg beim Drachenfest. Es hätte etwas mehr Wind sein können, aber es hat gereicht.

27.09.2015

Zunächst sieht es aus wie eine harmlose Grippe, doch dann kann die Krankheit tödlich enden: Pferde-Herpes grassiert in der Region Hannover. Wichtig ist nun, Sicherheitsvorkehrungen zu treffen.

26.09.2015

Ein Schlag, zwei Schläge, dann floss das Bier. Der Auftakt zum Oktoberfest in Hannover, für das Bürgermeister Thomas Hermann im Marris-Zelt den Startschuss gab, indem er den Zapfhahn in das erste Fass Festbier schlug, das die Brauerei Herrenhausen produziert hatte. „Es hat einen sehr süffigen Charakter“, sagte Brauerei-Chef Christian Schulz-Hausbrandt. Zudem ist es nur gezapft zu bekommen. Der erste Rundgang über das Festgelände begeisterte die Besucher. „Eine tolle Atmosphäre an einem schönen Herbsttag“, so Hermann. Für ihn „der beste Start, den man haben kann“.

25.09.2015
Anzeige