Navigation:

Nohagida-Protest am Montagabend: Die Polizei hatte Gegendemonstranten im Griff.© dpa

Demonstrationen

Nohagida: Hannover zeigt Flagge

Mehrere tausenden Menschen haben am Montagabend in Hannover demonstriert. Einige Dutzend bei Hagida, mehrere Hundert bei Nohagida. Hier aktuelle Informationen.

20.42 Uhr: Am Platz der Weltausstellung kehrt langsam Ruhe ein. Alles ist glimpflich abgelaufen - dank des Polizeieinsatzes.

20.31 Uhr: Nach massiven Angriffen aus dem linken Lager hat die Polizei die Hagida-Demonstration für beendet erklärt und aufgelöst. Auch die Gegenseite zieht sich zurück.

20.19 Uhr: Die Stimmung zwischen beiden Lagern wird zusehends aggressiver. Flaschen und Feuerwerkskracher fliegen am Platz der Weltausstellung. Angeblich wurden auch Rauchbomben gezündet.

20.03 Uhr: Trotz immer wieder einsetzendem Regen und der Kälte bleiben die Gegendemonstranten stehen und warten auf Hagida.

20 Uhr: Laut Polizeisprecher Thorsten Schiewe wird die Nohagida-Teilnehmerzahl auf 1000 geschätzt.

19.58 Uhr: Auch bei Nohagida wird die Teilnehmerzahl deutlich nach unten korrigiert.

19.40 Uhr: Laut Polizei haben sich rund 150 Hagida-Anhänger eingefunden.

19.35 Uhr: Friedensgebet in der Marktkirche beendet. Mehrere Teilnehmer wollen noch zum Opernplatz ziehen.

19.26 Uhr: Großes Konzert aus Pfeifen, Tröten und Rufen. Viele laufen jetzt vom Kröpcke zum Platz der Weltausstellung. Auf der Opern-Fassade läuft wieder das Laufband: "Hannover für Vielfalt, Solidarität und Gerechtigkeit".

19.14 Uhr: Am Platz der Weltausstellung wird es voller, aber hier ist es noch ruhig. Gespanntes Warten.

19.08 Uhr: Es kommt zu ersten Rangeleien, Polizisten haben Gegendemonstranten zurückgedrängt. Die wollten nicht weiter von der Absperrung weggehen, wozu die Polizei per Lautsprecher gebeten hatte.
Einer der  ruft:  "Ich hab auch faule Tomaten dabei."

19.04 Uhr: Zwei Passanten beschweren sich, dass die Polizei-Autos alle den Motor laufen haben: "Das ist ja schlecht für die Umwelt."

18.48 Uhr: Es wird lauter, immer mehr Tröten und Trillerpfeifen erklingen. Plakate und Fahnen werden geschwungen. Eine kleine Gruppe skandiert "Alerta, Alerta, Antifascista!" Am Platz der Weltausstellung ist es noch ruhig im Verhältnis - aber die Polizei steht bereit, auch berittene Polizisten sind da.

18.37 Uhr: Die Leibniz-Apotheke hat dicht gemacht. Segafredo, Boch und Weitz auch. Es geht nicht anders: Durch die Polizeiabsperrungen sind die Läden eingekesselt.

18.36 Uhr: Opernplatz: Die Polizei spricht ein Vermummungsverbot aus und erlaubt keine Glasflaschen. Einige Dutzende stehen zwischen Kröpcke und Oper, die Polizei hat Barrikaden errichtet. Sie wertet das als spontane Versammlung.

18.34 Uhr: Rund 1000 Menschen haben sich in und vor der Marktkirche versammelt, um gegen Hagida zu demonstrieren. Auf dem Opernplatz haben sich gerade mal ein paar Dutzend Hagida-Anhänger versammelt.

18.28 Uhr: Der Opernplatz ist hermetisch abgeriegelt von der Polizei.

18.05 Uhr: Dauerregen in Hannover. Zwei Männer zeigen vor der Marktkirche Flagge: Meikel Theis (24) aus Mittelfeld sagte: "Es kann nicht sein, dass die Nazis da draußen, die deutsche Fahne für sich beanspruchen. Ich bin auch stolz auf mein Land, aber mit Sicherheit anders als die Hagida-Anhänger." Mit Theis zusammen da war Hans Hutfless (83) ebenfalls aus Mittelfeld. Er trug eine Flagge mit Schwarz, Rot, Goldenem Grund und dem Niedersachsen-Pferd darauf. Der 83-Jährige sagte: "Wir hatten Bedenken die Fahnen mitzubringen, aber Herr Pistorius hat uns mit seinen Worten bestärkt, Flagge zu zeigen."

17.55 Uhr: Die Marktkirche ist wieder überfüllt. Beim Friedensgebet dabei: OB Stefan Schostok, Regionspräsident Hauke Jagau.

Für Sie vor Ort: Tobias Welz, Vera König, Katharina Klehm, Sebastian Scherer, Michael Thomas (Foto) und Philipp von Ditfurth (Foto).


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok