Navigation:
Die Niki de Saint Phalle-Grotte in den Herrenhäuser Gärten.

Die Niki de Saint Phalle-Grotte in den Herrenhäuser Gärten.
 © dpa/dpaweb

OB-Ausschuss

Niki de Saint Phalle-Museum im Schloss Herrenhausen?

Neuausrichtung im Museum Schloss Herrenhausen: Oberbürgermeister schlägt Umbenennung in Niki de Saint Phalle-Museum vor. Die Künstlerin hat in Hannover viele Spuren hinterlassen – dazu zählen etwa die Nanas und die Grotte in den Herrenhäuser Gärten.

Hannover.  Trotz Kombi-Ticket mit den Herrenhäuser Gärten kamen 2016 am Tag im Schnitt weniger als 200 Besucher in das Museum Schloss Herrenhausen. Schon seit längerem beschäftigt sich die Stadt mit einer Neuausrichtung des Hauses. Nun wird klar: Diese wird wohl deutlich radikaler ausfallen, als viele gedacht hatten. Am Donnerstag schlug Oberbürgermeister Stefan Schostok der Politik einen kompletten Neustart vor: Er will im Schloss ein Niki de Saint Phalle-Museum einrichten.

Die 2002 verstorbene Künstlerin hat in Hannover viele Spuren hinterlassen – nicht nur am Leibnizufer, wo die berühmten und lange umstrittenen Nanas stehen. Auch das Sprengel-Museum hat zahlreiche Kunstwerke von ihr im Fundus, kann diese aus Platzgründen jedoch nicht ausstellen. Im Schloss Herrenhausen, in dem derzeit barocke Schätze und berühmte Persönlichkeiten aus der Geschichte Hannovers und der Herrenhäuser Gärten sowie wechselnde Sonderausstellungen gezeigt werden, könnten diese gezeigt werden.

Geboren wurde die Idee in einer Arbeitsgruppe, die sich mit der Neuausrichtung des Museums im Schloss beschäftigt. „Wir stehen noch ganz am Anfang. Der Vorschlag muss offen diskutiert werden“, erklärte Schostok. Für ein Niki de Saint Phalle-Museum an diesem Ort spreche allerdings auch, dass sich die Künstlerin mit der Grotte in Herrenhausen bereits verewigt hat. Zudem seien Museen, die sich einem berühmten Künstler der Stadt widmen, „vielerorts sehr erfolgreich“, sagte Schostok.

Von Christian Bohnenkamp


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Soll vermeintlich hässlichen Betonbauten der Denkmalschutz verwehrt werden?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok