Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Neuer Üstra-Bahnsteig am Steintor geht in Betrieb
Hannover Meine Stadt Neuer Üstra-Bahnsteig am Steintor geht in Betrieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 06.12.2018
Neuer Hochbahnsteig am Steintor Quelle: Villegas
Hannover

Zeitgleich werden die Haltestelle „Clevertor“ und die Ersatzhaltestelle „Steintor“ in der Kurt-Schumacher-Straße aufgehoben. Der neue Hochbahnsteig befindet sich im Herzen des Steintorviertels am Steintorplatz und ermöglicht den barrierefreien Ein- und Ausstieg in die Stadtbahn. Durch einen direkten Treppenzugang und einen Aufzug zur Tunnelstation „Steintor“ wird der Umstieg zwischen den oberirdischen Linien 10 und 17 und den Stadtbahnlinien 4, 5, 6 und 11 erleichtert.

Ab Sonntag, 5 Uhr, ist der neue Hochbahnsteig der Üstra am Steintor in Betrieb.

Damit ist das Projekt 10/17, der oberirdische Ausbau der Stadtbahnlinien 10 und 17, weitestgehend abgeschlossen.

„Ich freue mich, dass wir die Baumaßnahmen innerhalb des Cityringes zeitgerecht abschließen können. Mit der Inbetriebnahme des HochbahnsteigsSteintor“ in neuer Lage wird hier der Umstieg zur Stadtbahn im Untergrund optimiert. Das bringt für viele Fahrgäste kürzere Wege und damit Reisezeitvorteile“, sagt infra-Geschäftsführer Christian Weske.

Die infra war für den Ausbau der Strecke, der Mitte 2015 mit den ersten vorbereitenden Arbeiten begonnen hatte, verantwortlich. „Damit ist jetzt nach fünf Jahrzehnten Stadtbahnbau der barrierefreie Ausbau in der Innenstadt abgeschlossen und das Stadtbahnsystem im Citybereich mit seinen vier Strecken und den vier Umsteigepunkten Kröpcke, Hauptbahnhof, Aegi und Steintor vollendet“, freut sich Weske.

Von NP

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ging nur noch im Schneckentempo vorwärts: Durch eine Großkontrolle der Polizei auf dem Messeschnellweg kam es zu erheblichen Behinderungen. Hauptproblem laut Polizei: die Gaffer.

06.12.2018

Rund 1.000 Menschen werden am zweiten Adventssonntag (9. Dezember) in Hannover zur siebten „Weihnachtsfeier für Obdachlose und Bedürftige“ erwartet.

06.12.2018

Ein breites Bündnis aus rund 150 Partnern ruft für Sonnabend zur Demonstration gegen das neue niedersächsische Polizeigesetz auf.

06.12.2018