Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Neue Spur in altem Mordfall?
Hannover Meine Stadt Neue Spur in altem Mordfall?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 20.01.2013
FAHNDUNGSAUFRUF: Kriminalpolizistin Petra Kramkowski hofft mit Moderator Rudi Cerne auf viele Zuschauerhinweise zum Mordfall Hans-Jürgen. Quelle: ZDF
Anzeige
Hannover

Die Tat liegt schon fast 27 Jahre zurück. „Nach so langer Zeit konnte man mit dieser guten Zahl an Hinweisen nicht unbedingt rechnen“, sagte Polizeisprecher Holger Hilgenberg.

Der 15-Jährige verschwand Ende Januar 1986 spurlos. Im März wurde dann seine zerstückelte Leiche gefunden. Nach Aussagen eines damaligen Freundes war das Opfer rund um den hannoverschen Hauptbahnhof als Stricher unterwegs. Am Tag seines Verschwindens war Hans-Jürgen mit einem etwa 45-jährigen Freier mitgegangen. Ob dieser etwas mit dem Mord zu tun hat, ist unklar.

Mehrere Zuschauer bezogen sich auf ein eingeblendetes Phantombild des 45-Jährigen. Ein Ermittler verkündete am Ende der Sendung bereits eine gute Spur: „Einer dieser Hinweise ragt heraus. Es handelt sich hier ganz konkret um einen Mann, bei dem bekannt ist, dass er damals in dieser Szene aufgetreten ist.“ Sein Name und Wohnort lägen vor, die Kripo habe auch schon mit ersten Überprüfungen begonnen. „So weit sind wir noch nicht“, relativierte Sprecher Hilgenberg: „Es gibt noch keinen heißen Hinweis.“ Alle Anrufe müssten erst noch ausgewertet werden.

Petra Kramkowski von der Kripo Hannover sprach in der Sendung von einem „grausamen Verbrechen“. Ihre Hoffnung: Vielleicht melden sich damalige Freunde von Täter oder Opfer nach so langer Zeit jetzt doch noch bei der Polizei - und geben ihr Wissen preis.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige