Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Neue Fahrzeuge für Hannovers Feuerwehr
Hannover Meine Stadt Neue Fahrzeuge für Hannovers Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 15.06.2015
Quelle: Petrow
Anzeige
Hannover

Freitag übergaben die Hersteller Magirus und Mercedes Benz eins der ingesamt 16 Fahrzeuge an die Feuerwehr.

9,6 Millionen Euro hat sich die Stadt die neuen Fahrzeuge kosten lassen. „Es gibt gut angelegtes Geld - und das ist gut angelegtes Geld“, so Feuerwehrdezernent Harald Härke. Er hatte nur Lob für das neue Fahrzeugmodell übrig. „Wir präsentieren es als Formel 1 der Löschfahrzeuge“, sagte er.

Foto: Florian Petrow

Wie die neusten Formel-1-Rennwagen stecken auch 16 HLF voll mit neuster Technik. So gibt es ein Hygieneboard, auf dem ein Wasseranschluss, eine Druckluftpumpe und ein Stiefelreiniger untergebracht sind, damit sich die Feuerwehrleute am Einsatzort reinigen können. In schwenkbaren Wänden stecken Rucksäcke, die zum Beispiel mit Hilfsmitteln zum Türöffnen bestückt sind.

Im Innern ist Platz für drei Feuerwehrleute in einer Kabine. Sie ist nach vorn geschlossen - was der Fahrer und Beifahrer sehen, wird per Kamera nach hinten übertragen.

Neben der Rettungsausrüstung fährt die Feuerwehr auch unter Umwelt vorneweg. Alle Fahrzeuge halten die Euro-6-Abgasnorm ein. „Wir sind die erste Feuerwehr in Deutschland, die die Norm konsequent umsetzt“, sagt Lange.

Dem Feuerwehr-Chef gefällt allerdings etwas anderes am besten an den Fahrzeugen. „Mein Lieblingsdetail ist, dass sich meine Kollegen bei der Entwicklung gut eingebracht haben“, lobt er. Die Feuerwehrleute hatten in enger Abstimmung mit den Herstellen und Zulieferern ihre Anforderungen an die Fahrzeuge geäußert.

Dass die neuen Feuerwehrwagen nun in Dienst gehen, ist nötig. Die Vorgängergeneration war zur Expo 2000 angeschafft worden. „Nach 15 Jahren sind unsere jetzigen Fahrzeuge wartungsanfällig geworden“, erklärt Lange. Außerdem „entsprachen sie nicht mehr den Standards, was zum Beispiel die Rettung aus Fahrzeugen angeht“, so der Feuerwehr-Chef weiter.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige