Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Neue Airlines, neue Ziele
Hannover Meine Stadt Neue Airlines, neue Ziele
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 29.03.2017
FLUG IN DEN ABENDHIMMEL:
Anzeige
LANGENHAGEN

 Ende eine Ära: Die defizitäre Air Berlin zieht sich aus Langenhagen zurück. Unternehmen wie Niki und Tuifly füllen die Lücke; einige andere landen erstmals am Airport der Landeshauptstadt – unter anderem Small Planet Airlines, Wizz und Norwegian.

Neun Carrier bieten zur Sommersaison, die Sonntag begann, 16 Ziele neu beziehungsweise erneut an. Zu den Sommerferien werden dann 30 Fluggesellschaften von Hannover aus 74 Destinationen – überwiegend in Südeuropa – anfliegen. Airport-Chef Raoul Hille betont: „Wir sind Touristikflughafen Norddeutschlands.“

Unter anderem neu im Hannover-Programm: Aegean Airlines fliegt nach Athen, Wizz nach Budapest und Belgrad, Condor und Small Planet Airlines fliegen auf Larnaca (Zypern), Eurowings auf Faro, Ibiza und Olbia (Sardinien), Norwegian auf Malaga, Alicante und Mallorca.

Highlight nach der Hochsaison: Die Landeshauptstadt bekommt ihre erste regelmäßige Flugverbindung zu einem ganz heißen Trendziel, auf das jährlich 15 Millionen Urlauber aus der ganzen Welt fliegen: Wenn es zum Winter in Hannover kalt wird, startet Condor einmal wöchentlich nach Dubai.

Noch Zukunftsmusik, aber keine Träumerei mehr: Mittelfristig sind laut Flughafen auch Direktflüge an die Ostküste der Vereinigten Staaten denkbar. Bisher scheiterte diese Vision für Hannover an der Größe der Langstreckenflieger. Denn deren viele hundert Sitzplätze lassen sich im Einzugsbereich des hannoverschen Airports schlecht füllen.

Doch seitdem moderne neue Langstreckenjets wie die Boeing 787 (Dreamliner) und der Airbus 321 neo LR auf den Markt kommen, müssen nur noch gut 200 Plätze gefüllt werden. Airport-Chef Hille sagt zu USA-Flügen vorsichtig: „Vielleicht in ein paar Jahren.“

Von Andreas Körlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige