Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Nach brutaler Attacke: Schwerverletzter Lehrer operiert
Hannover Meine Stadt Nach brutaler Attacke: Schwerverletzter Lehrer operiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:41 15.04.2010
Anzeige

Goslar. Der 64-Jährige war am Dienstag während einer Klassenfahrt in Goslar vor den Augen von 25 Sechstklässlern der Werner-von-Siemens-Realschule (List) von dem jungen Mann attackiert worden (NP berichtete). Zuvor soll sich der Pädagoge schützend vor einen Schüler (14) gestellt haben. Dieser hatte auf dem Rückweg zur Jugendherberge mehrere Jugendliche nahe der Kaiserpfalz angepöbelt.

Als der spätere Täter aufsprang und auf den Schüler zustürmte, flüchtete dieser. Der Lehrer stellte sich dem Mann in den Weg und kassierte eine Ohrfeige und einen Faustschlag. Dabei stürzte der 64-Jährige unglücklich und erlitt einen Oberschenkelhalsbruch. Nach einer OP befindet er sich noch im Krankenhaus Goslar. Mittlerweile befindet er sich auf dem Weg der Besserung. Die Ermittler der Polizei Goslar haben fast 30 Zeugenaussagen ausgewertet. Der bereits polizeibekannte Täter, der nach eigenen Aussagen zur Tatzeit alkoholisiert gewesen war, zeigte sich laut Polizei in seiner Vernehmung „entsetzt“ über die Folgen seiner Tat.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt will den Leinenzwang für Hunde in Parks und Grünanlagen lockern. Die Hürden werden aber hoch gehängt.

15.04.2010

Deutsche Drogenfahnder haben eine weltweit agierende Rauschgiftbande zerschlagen. Das teilte die federführende Staatsanwaltschaft Hannover am Donnerstag mit.

15.04.2010

Neue Schwierigkeiten bei Herrenhäuser: Beim Amtsgericht Hannover laufen zwei vorläufige Insolvenzverfahren gegen Tochterfirmen der Brauerei, außerdem stehen Gehälter aus.

14.04.2010
Anzeige