Navigation:
Kriminalität

Nach Angriff auf 38-Jährigen - 32 Durchsuchungen

Nach einem Überfall auf einen 38-Jährigen im April in Köln, werden seit Mittwochmorgen 32 Wohnungen von Tatverdächtigen durchsucht - darunter auch eine in Hannover.

Hannover. 200 Beamte durchsuchen derzeit 32 Wohnungen vorwiegend im Ruhrgebiet. Dabei wurde ein per Haftbefehl gesuchter Tatverdächtiger festgenommen. Die Beamten stellten zudem Waffen, Drogen und Beweismittel sicher.

Bei dem Angriff am 10. April ging eine größere Personengruppe auf den Mann, der in seinem Auto saß, los. Dabei nutzen sie Steine und Holzlatten. Das Opfer musste schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Staatsschutz und die Staatsanwaltschaft Köln ermitteln seither wegen gefährlicher Körperverletzung und Landfriedensbruch.

Auf die Spur von etwa 30 Verdächtigenwar die Polizei unter anderem nach der Auswertung von Videomaterial gekommen.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok