Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt NDR 1 Niedersachsen bleibt beliebtester Sender
Hannover Meine Stadt NDR 1 Niedersachsen bleibt beliebtester Sender
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:53 13.07.2010
Anzeige

Hannover. Das ergab die neue Media-Analyse, die am Dienstag präsentiert wurde. Danach konnte NDR 1 seinen Marktanteil (Montag bis Sonntag) steigern und liegt nun bei 28,9 Prozent (+ 1,6 Prozentpunkte).

Auf dem zweiten Platz ist jetzt radio ffn mit 16,5 Prozent und einem leichten Zuwachs (+ 0,5 Prozentpunkte). NDR 2 folgt auf Platz drei. Auch dieser Sender legte im Vergleich zur letzten Media-Analyse vom März auf 14,9 Prozent zu (+ 1,0 Prozentpunkte). Platz vier geht an Hit-Radio Antenne mit einem Marktanteil von 12,9 Prozent (- 3,1 Prozentpunkte).

Es folgen N-Joy mit 4,6 Prozent (+ 0,5 Prozentpunkte), NDR Info mit 2,1 Prozent (+ 0,6 Prozentpunkte), der Rocksender Radio 21 mit 2,1 Prozent (- 0,5 Prozentpunkte) und NDR Kultur mit 1,5 Prozent (+ 0,5 Prozentpunkte).

Noch wichtiger als der Marktanteil ist aus Sicht der Privatsender die Zahl der „Hörer pro durchschnittlicher Stunde“. In dieser Rubrik kam NDR 2 auf 651 000 (- 4000), ffn auf 472 000 (+ 15 000) und Hit-Radio Antenne auf 386 000 (- 56 000).

Die Media-Analyse gilt auch als Zeugnis für Radiomacher, alle Sender warten mit Spannung auf die Vorlage der Zahlen.

Hannovers NDR-Landesfunkhauschef Arno Beyer zeigte sich ausgesprochen zufrieden mit dem Abschneiden seiner Sender. „NDR Niedersachsen hat seinen Marktanteil noch einmal ausbauen können“, freute sich Beyer. Grund dafür ist aus seiner Sicht die „zuverlässige Mischung“ von regionalen Informationen und einer Musik, die behutsam modernisiert worden sei.

Auch ffn-Geschäftsführer Harald Gehrung freute sich: „Wir stehen bei der Marktführerschaft im privaten Sektor wieder ganz weit vorne. Das ist sehr erfreulich, gerade in Zeiten, wo das Werbeklima ein bisschen auf Talfahrt ist.“ Grund für den Erfolg sei eine große Kontinuität, die von den Hörern honoriert werde.

Hit-Radio Antenne-Geschäftsführer Kai Fischer bezeichnete die Hörerverluste für seinen Sender als “ärgerlich, aber erwartet“. Trotz zahlreicher geplanter Veränderungen wolle der Sender seinen „Niedersachsen-Weg“ konsequent fortsetzen. „Dafür werden wir alle hart arbeiten“, sagte Fischer.

Die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse ermittelt seit 1972 die Nutzung des Hörfunks in Deutschland. In der Organisation kooperieren 260 Firmen aus der deutschen Medien- und Werbewirtschaft. Die Daten werden zweimal im Jahr veröffentlicht.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Montagabend in Hannover entschärft worden. Sie war bei Bauarbeiten gefunden worden.

12.07.2010

Das Hitzechaos bei der Deutschen Bahn dauert an: Gestern verteilten Hilfskräfte des Technischen Hilfswerks (THW) in Hannover Wasser an Reisende, die am Hauptbahnhof ankamen oder auf ihren Zug warteten. 

12.07.2010

Drei Maschinen, 16 Ziele – seit April fliegt der Preiswert-Carrier Germanwings auf Hannover. Und ab Oktober will sich die Airline in Norddeutschland ganz auf den neuen Standort konzentrieren. Germanwings hat jetzt den Rückzug aus Hamburg bekannt gegeben.

12.07.2010
Anzeige