Navigation:
Wiebke Osigus

Wiebke Osigus

Aufstellung für Landtagswahl

Mustafa Erkan (SPD) verliert nach Losentscheid

Damit hätten die wenigstens gerechnet: Mustafa Erkan (32) wird nicht wieder als SPD-Landtagskandidat antreten. Er ist parteiintern Wiebke Osigus (35) unterlegen.

Neustadt. „Netter Kerl. Gut vernetzt. Fleißig und engagiert.“ So lautet parteiintern das Urteil über Mustafa Erkan. Das aber hat nicht gereicht. Der 32jährige Landtagsabgeordnete aus Neustadt wird zur Landtagswahl 2018 nicht antreten. Er hat die Aufstellung verloren – per Losentscheid.

Jeweils 20 Delegierte aus Neustadt und aus Wunstorf mussten am Mittwoch Abend wählen. Gegen Erkan trat Wiebke Osigus (35) an. Die Rechtsanwältin und Mutter dreier Kinder gehört erst seit 2015 der SPD an, hatte aber schon bei der Kommunalwahl das zweitbeste Stimmergebnis erreicht.

Der Zuspruch machte ihr Mut, sich als Landtagskandidatin zu bewerben. Die sympathische Newcomerin fand auf Anhieb Unterstützung, denn durch die Partei geht in dem Bereich offenbar ein tiefer Riss.

Das Patt hatte sich abgezeichnet. Der SPD-Ortsverein Neustadt entschied sich im Vorfeld für seinen Vorsitzenden Erkan. Die Wunstorfer SPD dagegen stimmte mehrheitlich für Osigus. Keiner der Delegierten war ans Votum der Basis gebunden.

Auch in Neustadt hat Erkan nicht nur Parteifreunde. Einige werfen dem jungen Angeordneten (der Wiedereinstellungszusagen mit der Gewerkschaft IG BCE und seinem früheren Arbeitgeber, Volkswagen Nutzfahrzeuge hat) zu großen Ehrgeiz vor.

Im Schützenhaus Neustadt fand die geheime Abstimmung statt. Drei Mal war das Ergebnis 20 zu 20. Dann kam es zum Losentscheid; Erkan verlor. „Selbst als Kind hatte ich immer Pech an der Losbude“, sagte er zur NP. Für diesen Ausgang sei Glück entscheidend gewesen.

Um ihn zu unterstützen, war auch die SPD-Landtagsabgeordnete Doris Schröder-Köpf nach Neustadt gefahren. Statt Gratulation blieb ihr nur Zuspruch und Trost. Irritiert beobachteten Delegierte, dass Schröder-Köpf der Gewinnerin nicht gratulierte.

Heute muss sich Schröder-Kopf dem SPD- Delegiertenvotum für die Aufstellung in Hannover stellen. Sie wird gewinnen – wie Stephan Weil und Stefan Politze. Spannend wird die Kampfabstimmung zwischen Thela Wernstedt und Philipp Schmalstieg sowie Michael Höntsch und Alptekin Kirci.

Von Vera König


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Die AfD ist im Bundestag - Ihre Meinung?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok