Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Mühlenberg: Überfall auf Joggerin
Hannover Meine Stadt Mühlenberg: Überfall auf Joggerin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:05 24.03.2016
Anzeige
Hannover

Gestern Abend (23. März), gegen 19.30 Uhr, haben zwei Männer eine 30-Jährige am Delpweg (Mühlenberg) angegriffen und leicht verletzt.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge joggte die junge Frau entlang des Delpwegs in Richtung eines Regenrückhaltebeckens. Nachdem sie die beleuchtete Straße verlassen hatte und entlang einer Grünfläche lief, kamen ihr die beiden Unbekannten entgegen, griffen sie unvermittelt an und versuchten, sie in ein Gebüsch zu zerren.

Das Opfer setzte sich zur Wehr, wodurch die Täter von ihr abließen und in unbekannte Richtung flüchteten. Die Frau eilte daraufhin nach Hause und alarmierte die Polizei.

Gegen die beiden Männer ist ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet worden. Derzeit prüft die Polizei, ob die Tat sexuelle Beweggründe gehabt haben könnte, die Ermittlungen dauern an.

Die Gesuchten sind zirka 20 bis 35 Jahre alt, etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und von schlanker Statur. Zur Tatzeit trugen sie dunkle Kapuzenpullover sowie dunkle Hosen und Schuhe.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-55 55 entgegen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Fall des in seiner Wohnung im hannoverschen Stadtteil Herrenhausen getöteten Bernd M. suchen Staatsanwaltschaft (StA) und Polizei Hannover weiterhin nach dem Täter oder den Tätern und Zeugen.

24.03.2016

Mitten in Linden: Erst schrie er scheinbar grundlos herum, dann attackierte er einen 29-Jährigen plötzlich mit einem Messer.

24.03.2016

Schulleiter sind in Schulen in Stadt und Umland von Hannover weiter Mangelware: Insgesamt 31 Schulen haben im aktuellen Schuljahr nur eine kommissarische Leitung – weil sich für den Rektorenposten kein Lehrer interessiert. Bei sieben weiteren Schulen aus der Region fehlen ebenfalls Leitungen, sie werden aber zeitnah aufgelöst. Vor allem betroffen von diesem Leitungsproblem sind die Grundschulen.

Eine Liste mit allen Schulen, die betroffen sind, finden Sie (hinter der Bezahlschranke) weiter unten, oder in der Printausgabe der NP von heute (24. März)!

27.03.2016
Anzeige