Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Mooswände helfen nicht gegen Stickoxide
Hannover Meine Stadt Mooswände helfen nicht gegen Stickoxide
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:58 13.06.2017
in der Erprobung: Die Stadt Stuttgart versucht die Schadstoffbelastung in der Luft mit Mooswänden zu senken.
Anzeige
Hannover

 Schon längst sollte ein Plan vorliegen, wie die Stadt die immer noch viel zu hohen Werte giftigen Stickoxids in den Griff be­kommen will. Der verzögert sich jedoch immer weiter. Grund: Die Stadt sieht derzeit „nichts, was kurzfristig eine wirksame Maßnahme ist“, verkündete Wirtschafts- und Umweltdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette gestern im Umweltausschuss.

Und ohne wirksame Ge­genmittel dürfe man auch keinen Luftreinhaltungsplan vorlegen, so die Dezernentin, aus deren Sicht es das Pro­blem eigentlich gar nicht geben dürfte. „Wenn die Dieselfahrzeuge die Vorgaben der EU einhalten würden, dann würden wir die Grenzwerte ohne Wenn und Aber einhalten“, sagte Tegtmeyer-Dette.

Den Schadstoffausstoß der Dieselfahrzeuge zu be­grenzen, liege aber „nicht in der Hand“ der Stadt, stellte sie klar. Zudem sei es zurzeit auch nicht möglich, die be­troffenen Straßen zu sperren. „Da ist die Rechtslage völlig unklar“, erklärte Tegt­meyer-Dette.

Mooswände, wie sie derzeit die Stadt Stuttgart erprobt, kämen ebenfalls für Hannover nicht in Frage. „Mooswände helfen gegen Feinstaub. Wir haben in Hannover aber kein Problem mit Feinstaub, sondern eines mit Stickoxiden“, stellte Tegt­meyer-Dette klar.

Die CDU sieht das anders. Sie forderte jetzt ein „konkretes Pilotprojekt zur Bekämpfung der Schadstoffbelastung durch Mooswände“. Dass der Stadt keine Maßnahmen gegen die dicke Luft einfallen, hält CDU-Umweltexperte Maximilian Oppelt „für eine Bankrotterklärung“.

Auch SPD, Grüne und FDP wollen, dass sich die Stadt mit dem Thema Mooswänden beschäftigt. Dem Am­pelbündnis reicht es allerdings zunächst, wenn die Stadt die Ergebnisse des in Stuttgart laufenden Projektes auswertet und prüft, ob sich auf diesem Wege auch in Hannover die Luft verbessern ließe.

Von C. Bohnenkamp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige