Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Moor am Steinhuder Meer steht in Flammen
Hannover Meine Stadt Moor am Steinhuder Meer steht in Flammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 25.07.2010
Das Torfabbaugebiet in Neustadt am Rübenberge stand Sonnabend in Flammen. Quelle: dpa
Anzeige

Von Sebastian Scherer

Hannover. Um 17.35 Uhr informierte ein Spaziergänger (26) die Feuerwehr. Im Moor entwickele sich heftiger Rauch, es rieche verbrannt. Kurz darauf war die Feuerwehr vor Ort, nahe des Weges Lether Damm. Die Flächen östlich des Meers, von denen die Firma ASB Torf gewinnt, brannten da bereits an vielen Stellen. „Wir gehen davon aus, dass bei dem Gewitter am Freitag ein Blitz eingeschlagen ist“, sagt Einsatzleiter Wolfgang Weihrauch (51), auch Ortsbrandmeister von Neustadt.

Es habe wohl zuerst unterirdisch gekokelt, dann habe sich die Glut bei einsetzender Trockenheit ihren Weg nach oben gebrannt. „Das ist nicht das erste Mal geschehen, in der Größenordnung aber sehr selten.“ Zuletzt hätten im vergangenen Jahr 15 Hektar gebrannt, dieses Mal seien bis zu 18 Hektar betroffen. „Davor gab es jahrelang nur Kleinbrände.“

250 Feuerwehrleute aus Neustadt und Wunstorf löschten den Brand, mussten eine Nachtschicht einlegen – bis gestern in die Abendstunden wurde nachgelöscht, nachdem die großen Brandherde erschlossen waren. Dabei wurde mit Kernseife angereichertes Wasser eingesetzt. Normales Wasser sei zu dicht, sickere nicht ein, so Weihrauch. Durch die Seife werde es schmieriger, kann zu den unterirdischen Brandherden sickern, ohne die Umwelt anzugreifen.

Dass das Feuer auf dem ASB-Gelände ausgebrochen ist, kann als Glück bezeichnet werden. Zum einen habe es eher Bereiche zwischen den Torfmieten getroffen, der wirtschaftliche Schaden halte sich daher laut ASB-Moormeister Wilhelm Thürnau in Grenzen. Zum anderen liegt direkt nebenan das Naturschutzgebiet mit vielen trockenen Buchen. „Da ist nichts befestigt, es gibt keine Wege – wir hätten zugucken müssen, wie sich das Feuer bis Poggenhagen ausbreitet“, so Weihrauch.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Die vor zwei Tagen in Uetze ausgebüxte 2,5 Meter lange Würgeschlange ist weiter auf Wanderschaft. Alle Versuche, das Tier zu finden und wieder einzufangen, sind bis jetzt erfolglos geblieben.

26.07.2010

Nach Aufruf in einem Internetforum haben sich am Samstag überwiegend junge Leute an der Leine in Hannover getroffen - zum "Beerfloating".

26.07.2010

Holger B. (42) ist ausgeliefert: Der mutmaßliche Doppelmörder aus der Columbus-Bar sitzt in der JVA Hannover ein.

23.07.2010

Die vor zwei Tagen in Uetze ausgebüxte 2,5 Meter lange Würgeschlange ist weiter auf Wanderschaft. Alle Versuche, das Tier zu finden und wieder einzufangen, sind bis jetzt erfolglos geblieben.

26.07.2010

Nach Aufruf in einem Internetforum haben sich am Samstag überwiegend junge Leute an der Leine in Hannover getroffen - zum "Beerfloating".

26.07.2010

Holger B. (42) ist ausgeliefert: Der mutmaßliche Doppelmörder aus der Columbus-Bar sitzt in der JVA Hannover ein.

23.07.2010
Anzeige