Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Molotow-Cocktails: Mehr Sicherheit im ECE-Center
Hannover Meine Stadt Molotow-Cocktails: Mehr Sicherheit im ECE-Center
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:43 06.02.2016
Vom Dach der Ernst-August-Galerie schleuderte ein Unbekannter am Freitagabend zwei Brandsätze. Quelle: Dillenberg
Anzeige
HANNOVER

Auch im Einkaufszentrum passen seit heute zwei Personen des Sicherheitsdienstes auf. "Ein Anlass zur Panik besteht nicht", betont Schubert. "Wir sorgen für die Sicherheit der Besucher."

Das aufgestockte Personal sei erst eine vorläufige Reaktion auf den Anschlag, bei dem niemand verletzt wurde. In der kommenden Woche wolle man sich Gedanken zu einem grundsätzlich neuen Sicherheitskonzept machen, so Schubert. Weiter unklar ist derweil, wer die Brandsätze vom Dach des ECE-Centers warf und wem der Anschlag galt. "Wir stehen dazu in engem Kontakt mit der Polizei", so Schubert.

Polizisten hatten auf dem Dach drei weitere Flaschen gefunden. Sie waren mit einer Lunte versehen und anscheinend ebenfalls mit Benzin gefüllt. Eine Flasche war nach Polizeiangaben bereits in Brand gesetzt und wurde von Helfern gelöscht. Für die Fahndung nach den Tätern wurde auch ein Hubschrauber eingesetzt. Bislang hätten sich noch keine Zeugen gemeldet, die einen Verdächtigen beobachtet hätten, sagte ein Polizeisprecher. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes ein. Dazu würden die Flaschen nach Hinweisen wie Fingerabdrücken oder DNA-Spuren untersucht.

cr/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Alarm am Freitagabend in der Innenstadt: Offenbar hat ein Unbekannter vom Dach der ECE-Galerie zwei Molotow-Cocktail heruntergeworfen.

05.02.2016

5000 Fans wollten Freitagabend in der Swiss-Life-Hall mit Deutschpopper Andreas Bourani („Auf uns“) den „Astronauten“ steigen lassen. Es sollte nicht sein: Kurz vor Beginn des seit Wochen ausverkauften Konzerts wurde es abgesagt, aus Krankheitsgründen. Von einer Bronchitis war die Rede.

06.02.2016

Rauschgiftfahnder vom Landeskriminalamt (LKA) Niedersachsen und dem Hauptzollamt Hannover haben einen internationalen Drogenring gesprengt. Es gab 17 Festnahmen. Die Beamten beschlagnahmten Luxusautos, Geld und Rauschgift.

05.02.2016
Anzeige