Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Mob hetzt aggressive Männer gegen Polizisten auf
Hannover Meine Stadt Mob hetzt aggressive Männer gegen Polizisten auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 16.04.2018
Anzeige
Hannover

Gegen die jungen Leute war ein Hausverbot ausgesprochen worden, doch das konnten die Gastronomie-Angestellten nicht durchsetzen. Die Polizisten sprachen dann ein Platzverbot aus – vergeblich: Zwei der jungen Leute wehrten sich dagegen in der Nacht zum Sonntag jedoch massiv und griffen die Beamten an, teilte die Bundespolizei gestern mit.

Aus einer gaffenden und pöbelnden Menschenmenge heraus hat demnach ein bis dahin unbeteiligter 19-Jähriger einen Beamten (54) rücklings zu Boden gerissen und ihm – als er aufstehen wollte – unter das Kinn getreten. Zwei zufällig vorbeikommende LKA-Beamte fassten dann den flüchtenden Angreifer. Die drei jungen Leute versuchten immer wieder, den 19-Jährigen zu befreien, wobei sie von einem schreienden und pfeifenden Mob von bis zu 50 Menschen angefeuert, begafft und gefilmt wurden, berichtet die Bundespolizei. Mit Verstärkung sei die Lage dann unter Kontrolle gebracht worden. Alle vermutlich unter Drogen stehenden Beteiligten wurden vorläufig festgenommen. Der besonders aggressive 19-Jährige musste  - auf Grund der Einschätzung seines Aggressivitätspegels durch den  Amtsarzt -  für einige Stunden  zum „abkühlen“ in eine Gewahrsamszelle. Die jungen Männer erwarten nun laut Bundespolizei diverse Strafverfahren.

dpa/rahü

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige