Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Mitarbeiter vertreibt Tankstellenräuber mit Pfefferspray
Hannover Meine Stadt Mitarbeiter vertreibt Tankstellenräuber mit Pfefferspray
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:20 05.03.2018
Symboldbild Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Am Sonntagmorgen hat ein Angestellter einer Tankstelle an der Melanchtonstraße in Vahrenwald erfolgreich einen Räuber in die Flucht geschlagen. Der Täter flüchtete nach Angabe der Polizei ohne Beute. 

Laut den bisherigen Ermittlungen versuchte der unbekannte Mann gegen 7.15 Uhr, die Tankstelle zu überfallen. Dabei trug er einen Schal oder den Rollkragen seines Pullovers vor dem Gesicht. Er bedrohte den 20-jährige Angestellten mit einem Messer und forderte Geld. 

Polizei-Suche erfolglos

Der Tankstellen-Mitarbeiter griff daraufhin zum Pfefferspray, sprühte es dem Räuber ins Gesicht und flüchtete aus dem Verkaufsraum. Der Unbekannte ergriff ebenfalls die Flucht und lief in Richtung der Omptedastraße. Die Polizei fahndete kurze Zeit später mit einem Polizeihubschrauber nach dem Mann. Die Suche verlief jedoch erfolglos.

Der Gesuchte ist etwa 1,70 Meter groß, 30 bis 35 Jahre alt und schlank. Er hat kurze, dunkle Haare und spricht englisch sowie deutsch. Zur Tatzeit trug er eine dunkle Bomberjacke, eine blaue Jeans sowie dunkle Schuhe. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer (0511) 109-5555 entgegen.

sp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige