Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Minister macht Druck: Wer hat Käßmann verpfiffen?
Hannover Meine Stadt Minister macht Druck: Wer hat Käßmann verpfiffen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:08 08.03.2010
Margot Käßmann Quelle: ap
Anzeige

Das Innenministerium habe keine Erklärung dafür, wie Informationen über den Vorfall an die Öffentlichkeit gelangt seien, sagte der CDU-Politiker am Montag in Hannover. „Die Staatsanwaltschaft wird hier hoffentlich Aufklärung schaffen“, fügte er hinzu.

Bereits wenige Stunden nach der Kontrolle der Bischöfin sei er persönlich über die Alkoholfahrt informiert worden, sagte der CDU-Politiker. Als Innenminister werde er über polizeiliche Maßnahmen gegen prominente Persönlichkeiten stets in Kenntnis gesetzt. Der Landespolizeipräsident habe dafür gesorgt, dass die Kontrolle nur anonymisiert als Vorgang gespeichert worden sei. Er selbst habe keine weiteren Maßnahmen veranlasst.

Bei der Staatsanwaltschaft Hannover sind wegen vermuteter Indiskretionen nach der Alkoholfahrt der Bischöfin mittlerweile vier Strafanzeigen eingegangen. Um jeden Anschein fehlender Objektivität zu vermeiden, habe man die Anzeigen wegen Geheimnisverrats bereits an die Staatsanwaltschaft Lüneburg abgegeben, sagte eine Sprecherin der Ermittlungsbehörde. apn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach mehreren Unfällen ist am Montagnachmittag die Autobahn 2 in Richtung Berlin nahe Garbsen für mehrere Stunden voll gesperrt worden.

08.03.2010

Die Zahl der Verkehrstoten in Niedersachsen geht weiter zurück. Im Jahr 2009 kamen 542 Menschen auf den niedersächsischen Straßen ums Leben gekommen.

08.03.2010

Schüler proben für einen Amoklauf: Das Schauspiel Hannover macht die Aufarbeitung einer Schulschießerei zu einem Theaterstück, bei dem Jugendliche die Hauptrollen haben.

08.03.2010
Anzeige