Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Millionenschaden! KKH deckt Abrechnungsbetrug auf
Hannover Meine Stadt Millionenschaden! KKH deckt Abrechnungsbetrug auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 18.02.2010
Quelle: Archiv

Der Schaden erreiche fast eine Million Euro, sagte der Vorstandschef der KKH-Allianz, Ingo Kailuweit, am Donnerstag. Davon sei mehr als die Hälfte von der Krankenkasse wieder hereingeholt worden. Laut Schätzungen entstehe dem Gesundheitswesen durch manipulierte Rezepte, nicht erbrachte Behandlungen oder illegaler Zusammenarbeit von Ärzten und Unternehmen jährlich ein Verlust von mehreren Milliarden Euro. „Betrug im Gesundheitssystem darf sich nicht lohnen und wird von uns konsequent verfolgt“, sagte Kailuweit.

Am häufigsten hätten sich Krankengymnasten und Physiotherapeuten bereichert (228 Fälle). Dagegen verursachten die Apotheker bei 67 Fällen mit 270 000 Euro den größten wirtschaftlichen Schaden. Aber auch gegen Ärzte und häusliche Pflegedienste gingen die insgesamt acht Ermittler der KKH-Allianz vor.

„Wenn es ums liebe Geld geht, so ist ein wenig Illegalität durchaus erlaubt - so scheint die Botschaft zu lauten“, sagte Kailuweit. So soll ein Krankentransportunternehmer die Patienten in einem Auto befördert haben, mit der Krankenkasse rechnete er jedoch Fahrten in einem Krankentransportwagen ab. Eine Ergotherapeutin stellte Leistungen für Patienten in Rechnung, die in dem angegeben Zeitraum nicht in ihrer Praxis waren, sondern im Krankenhaus lagen. Spitzenreiter bei den Fallzahlen waren Bayern, Nordrhein-Westfalen und Berlin. dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Streit um einen Neubau des Landtags wird immer komplizierter: Jetzt meldet sich die Witwe des Landtags-Architekten Dieter Oesterlen zu Wort - sie will einem Abriss des Plenargebäudes in Hannover nicht zustimmen.

18.02.2010

Ein Kurztrip nach Hannover kommt an: 2009 wurden 45 Prozent mehr Erlebnispakete für ein Wochenende verkauft als 2008.

18.02.2010

Nach dem Scheitern der Tarifverhandlungen für zwei Millionen Beschäftigte des öffentlichen Dienstes bei Bund und Kommunen beginnt in Hannover das Schlichtungsverfahren.

18.02.2010