Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Milchpreise: Ein Problem für Europa
Hannover Meine Stadt Milchpreise: Ein Problem für Europa
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:20 10.06.2016
Quelle: Carsten Rehder/dpa
Anzeige
Hannover

Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne) sieht wachsende Chancen für eine europaweite Mengenreduzierung zur Lösung der Milchkrise. "Je länger die Krise am Milchmarkt dauert, desto mehr wächst auch die Bereitschaft unter den Mitgliedsstaaten der EU", sagte Meyer am Freitag im Landtag in Hannover. Der Milchpreis hat einen Sinkflug hinter sich. Nach jüngsten Angaben des Bauernverbandes bekommen die Bauern derzeit nur rund 20 Cent pro Kilogramm Milch. Damit die Landwirte kostendeckend wirtschaften können, benötigen sie nach eigener Darstellung mindestens 35 Cent. Niedersachsen liegt mit 6,9 Millionen Tonnen erzeugter Milch pro Jahr auf Platz zwei hinter Bayern.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige