Navigation:

© Carsten Rehder/dpa

Milchkrise

Milchpreise: Ein Problem für Europa

Seit einigen Wochen tobt der Kampf um die Milchpreise. Auch Niedersachsens Milchbauern leiden arg unter dem Überschuss auf dem Weltmarkt. Der niedersächsische Landwirtschaftminister Christian Meyer sieht jetzt die Lösung auf EU-Ebene.

Hannover. Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne) sieht wachsende Chancen für eine europaweite Mengenreduzierung zur Lösung der Milchkrise. "Je länger die Krise am Milchmarkt dauert, desto mehr wächst auch die Bereitschaft unter den Mitgliedsstaaten der EU", sagte Meyer am Freitag im Landtag in Hannover. Der Milchpreis hat einen Sinkflug hinter sich. Nach jüngsten Angaben des Bauernverbandes bekommen die Bauern derzeit nur rund 20 Cent pro Kilogramm Milch. Damit die Landwirte kostendeckend wirtschaften können, benötigen sie nach eigener Darstellung mindestens 35 Cent. Niedersachsen liegt mit 6,9 Millionen Tonnen erzeugter Milch pro Jahr auf Platz zwei hinter Bayern.

dpa


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok