Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Messerstecherei in Vahrenwald: Mann stirbt
Hannover Meine Stadt Messerstecherei in Vahrenwald: Mann stirbt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:41 11.07.2015
Anzeige
Hannover

Ein Mann ist Freitagabend gegen 20:00 Uhr auf dem Gehweg der Grahnstraße von einem bislang unbekannten Täter niedergestochen worden. Das Opfer ist noch vor Ort verstorben. Mehrere Zeugen hatten eine Rangelei zwischen den beiden Männern beobachtet, in deren Verlauf der Unbekannte auf das 45 Jahre alte Opfer einstach, das daraufhin zu Boden ging.

Anschließend flüchtete der Täter in einem silberfarbenen PKW über die Melanchthonstraße in Richtung Schulenburger Landstraße. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen durch einen alarmierten Notarzt verstarb der 45-Jährige noch am Tatort. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Flüchtigen verlief bislang erfolglos.

Die Hintergründe der Tat sind bislang völlig unklar. Der Unbekannte ist 40 bis 50 Jahre alt, korpulent, etwa 1,70 Meter groß und vermutlich südländischer Herkunft.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bis zu 60 Wölfe gibt es laut Umweltministerium derzeit in Niedersachsen. Aber können es auch zu viele werden? Die Behörde in Hannover will jetzt prüfen lassen, ob es eine „verträgliche Größe gibt“, die nicht überschritten werden sollte.

13.07.2015

S-Bahnhöfe in der Region Hannover bleiben weiter videoüberwacht. Statt Stopp der Aufnahmen und schrittweisem Abbau defekter Anlagen will die Bahn bundesweit die Videoüberwachung sogar ausbauen.

13.07.2015

Es sind fantastische Bilder, aufgenommen während des Feuerwerkwettbewerbes in Herrenhausen mit einer Drohne. Sie zeigen Spaniens Feuerwerk auf ganz ungewöhnliche Weise.

10.07.2015
Anzeige