Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Messerangriff an der Bult: Täter geistig verwirrt
Hannover Meine Stadt Messerangriff an der Bult: Täter geistig verwirrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:53 25.02.2019
Am Tatort: Ein Beamter des Kriminaldauerdienstes sichert am Sonntagabend Spuren an der Lindemannallee auf der Bult. Quelle: Heidrich
Hannover

Ein 19-Jähriger ist am Sonntag gegen 20.15 Uhr an der Lindemannallee im Stadtteil Bult mit einem Messer schwer verletzt worden. Das Opfer musste noch am Abend in eine Klinik eingewiesen worden.

Alarmiert wurde die Polizei durch Nachbarn, die am Sonntagabend laute Schreie gehört hatten. Vor Ort konnte die Polizei den mutmaßlichen Täter, einen 24-jährigen Spanier, festnehmen. Der offenbar geistig verwirrte Mann befand sich noch am Einsatzort. Nach derzeitigen Erkenntnissen sind die beiden Männer einander nur bekannt. Zunächst war man von einem Familienstreit ausgegangen.

Täter und Opfer kennen sich

Das war passiert: Die beiden Betroffenen waren gemeinsam mit zwei weiteren Zeugen mit einem Auto in die Lindemannallee gefahren. Dort angekommen stiegen das spätere Opfer und der 24-Jährige aus und entfernten sich einige Schritte vom Wagen, als der offenbar geistig verwirrte Mann unvermittelt mit einem Messer zustach. Dem Vorgang soll kein Streit vorausgegangen sein. Bis zum Eintreffen der Beamten wurde der mutmaßliche Täter von einem Verwandten, der zuvor mit dem Mann im Auto gesessen hatte, festgehalten. Das Messer wurde beschlagnahmt.

Gegen den Tatverdächtigen ermittelt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung; der 24-Jährige wurde noch am Abend in eine psychiatrische Klinik eingeliefert.

Erst am Freitagabend war in der Innenstadt ein 18-Jähriger mit einem Messer angegriffen und so schwer getroffen worden, dass er seinen Verletzungen erlag. Der Attacke vorausgegangen war der Streit zwischen zwei Jugendbanden. Die Polizei sucht weiterhin die Täter.

Von Simon Polreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der tödliche Messerangriff an der Oper: Noch hat die Polizei keinen Tatverdächtigen festnehmen können. Bringt die Auswertung von Videoaufnahmen einen Durchbruch?

25.02.2019

Weil die Regelungen für den Brexit noch unklar sind, sichern sich viele Briten lieber ab und machen einen Einbürgerungstest. Die Volkshochschulen in Niedersachsen müssen auf den Ansturm britischer Prüflinge reagieren.

25.02.2019

Aus dem Flugzeug, rein ins Gefängnis: Eine 63-Jährige wurde am Flughafen Hannover verhaftet.

25.02.2019