Navigation:

© Deutsche Messe AG

Provisorium

Messehalle 21 wird zur Unterkunft für Flüchtlinge

Bis zu 300 Flüchtlinge werden in die Messehalle 21 einziehen. Stadt und Deutsche Messe AG haben sich darauf verständigt, dass die Halle vom Mittwoch, 12. August, bis Ende September als Notunterkunft genutzt werden kann.

Hannover. Schon am Wochenende wird die Städtische Feuerwehr mit dem Aufschlagen von Feldbetten und Aufstellen von Sanitärcontainern  beginnen.Hintergrund der kurfristigen Entscheidung ist die Ankündigung des Landes Niedersachsen, dass die Stadt in der kommenden Woche rund 300 Menschen zugewiesen bekommt und unterbringen muss. Bis Ende September können der Stadt weitere 950 Flüchtlinge vom Land Niedersachsen zugewiesen werden.

Drei weitere Turnhallen werden deshalb genutzt:In die beiden Sporthallen an der Außenstelle der Sophienschule in der Lüerstraße können von heute an (6. August) 80 Flüchtlinge vorübergehend einziehen. In der kommenden Woche wird dann voraussichtlich auch die große Sporthalle an der Außenstelle der Käthe-Kollwitz-Schule in der Gottfried-Keller-Straße als Notunterkunft genutzt werden müssen. Diese Halle bietet Platz für rund 50 Flüchtlinge.

„Wir sind der Deutschen Messe AG dankbar für die Unterstützung. Die Möglichkeit der temporären Nutzung der Halle 21 hilft uns sehr, die akute Anforderung einer Unterbringung von 300 Personen zu bewältigen“, lobte Oberbürgermeister Stefan Schostok das Engagement der Deutschen Messe AG. „Als international tätiges Unternehmen ist es für uns selbstverständlich, in einer humanitären Sondersituation wie dieser zu unterstützen. Als uns die Anfrage von Oberbürgermeister Stefan Schostok erreichte, war sofort klar, dass wir die Verfügbarkeiten unserer Hallen prüfen“, sagt Messechef Dr. Wolfram von Fritsch. 


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok