Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Mann verletzt sich bei Verpuffung in der TiHo
Hannover Meine Stadt Mann verletzt sich bei Verpuffung in der TiHo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 18.03.2016
Einsatz an der Tierärztlichen Hochschule: In einem Institut kam es zu einer Verpuffung. Foto: Samantha Franson
Anzeige
Hannover

Gegen 11.05 Uhr gingen mehrere Notrufe zu einer Rauchentwicklung aus einem Laborgebäudes der Tierärztlichen Hochschule an der Schwesternhausstraße in der Regionsleitstelle Hannover ein. Bei einem Routineanalytikverfahren von Tierfuttermitteln kam es im Institut für Tierernährung der Tierärztlichen Hochschule bei dem Einsatz einer Säure zu einer Verpuffung.

Bei ihrem Eintreffen stellen die Einsatzkräfte fest, dass sich der Brand auf die Abzugsanlage des dreigeschossigen Laborgebäudes ausgebreitet hatte. Alle Mitarbeiter hatten das Institutsgebäude bereits verlassen. Dabei atmete ein Mitarbeiter Rauchgase. Er wurde von einem Notarzt behandelt, musste aber nicht in ein Krankenhaus gebracht werden.

Ein Übergreifen des Feuers auf das Institutsgebäude konnte verhindert werden. Das Feuer im Labor wurde durch den Einsatz eines Pulverlöschers erstickt. In der Abzugsanlage wurde das Löschgas Kohlendioxid eingesetzt, um die Flammen zu ersticken. Weitere Trupps kontrollierten von einer Drehleiter aus sowie im Dachgeschoss von innen die Rohrleitung der Abzugsanlage.

Mit Druckbelüftungsgeräten bliesen die Brandschützer die Rauchgase aus dem Gebäude. Eine Gefährdung der Bevölkerung konnte durch sofort eingeleitete Messungen der Spezialeinsatzkräfte zur ABC-Gefahrenabwehr der Feuerwehr
ausgeschlossen werden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige