Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Mann sticht Bekannten an U-Bahnhof Kröpcke nieder
Hannover Meine Stadt Mann sticht Bekannten an U-Bahnhof Kröpcke nieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:43 07.10.2018
Die U-Bahn-Station am Kröpcke Quelle: Tim Schaarschmidt
Hannover

Polizeieinsatz an der U-Bahn-Station Kröpcke am Sonntagmittag um 13.12 Uhr: Zwei Männer treffen sich am Bahnsteig der Linie 7 in Richtung Mühlenberg. Ein 25-Jähriger sitzt am Rand, wartet auf eine Bahn, ein 35-Jähriger kommt dazu, nähert sich, sticht von hinten auf den 25-Jährigen ein und flüchtet.

Das Opfer kann die Polizei noch verständigen. Die Beamten rufen den Notarzt, der stellt fest: Der 25-Jährige ist lebensgefährlich verletzt. Bei der Attacke hatte der Angreifer innere Organe des Opfers verletzt. Not-OP. Am Abend nennt ein Polizeisprecher den Zustand des Opfers „stabil“.

Da sich die beiden Männer kannten, kann der 25-Jährige den mutmaßlichen Angreifer nicht nur beschreiben, sondern ihn sogar benennen. Mehr noch: Er weiß, wo der Mann in Ricklingen wohnt. Die Polizei stellt den 35-Jährigen dort, er lässt sich ohne Widerstand festnehmen und gesteht.

Am Montagmorgen soll er dem Haftrichter vorgeführt werden, immerhin gehe es „um ein versuchtes Tötungsdelikt“, wie der Polizeisprecher erklärte.

Von vek

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Verliebt, verlobt, verheiratet. Doch vor der Hochzeit kommt die Planung. Und da half die Hochzeitsmesse am Sonntag in den Herrenhäuser Gärten.

07.10.2018

Sie ist im Grunde fertig. Doch wegen Baumängeln wird sich die Eröffnung einer neuen Flüchtlingsunterkunft in Ledeburg bis ins Frühjahr verzögern. Unterdessen steht fest, wohin die Flüchtlinge im Maritim-Hotel umziehen werden.

07.10.2018

Auf geht’s ins Schwimmbad: Noch bis Mittwoch hat das Annabad in Kleefeld geöffnet. Für einen Euro können Wasserratten dort täglich von 9 bis 17 Uhr schwimmen.

07.10.2018