Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Mann pöbelt im ICE und wird verhaftet
Hannover Meine Stadt Mann pöbelt im ICE und wird verhaftet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 08.02.2018
Symbolfoto: Die Bundespolizei ist am Hauptbahnhof in Hannover mit Videokameras ausgestattet. Quelle: Dröse
Anzeige
Hannover

Der Hannoveraner hatte das Zugpersonal so arg beleidigt, dass dieses ihn in Lüneburg aus dem Zug warf und die Bundespolizei informierte. Beamte stellten einen Atemalkoholwert von 1,4 Promille fest. Zudem lag gegen den Mann ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Hannover vor. Er war vom Amtsgericht ein Jahr zuvor zu einer Geldstrafe in Höhe von 1320 Euro und Verwaltungskosten von 213 Euro wegen einer Sachbeschädigung verurteilt worden. Ersatzweise musste er eine Haftstrafe von 88 Tagen antreten und wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Frau hat am Flughafen Hannover Barmittel im Wert von 182.000 Euro einführen wollen – ohne diese anzumelden.

08.02.2018

Karnevalsumzug in Hannover: Am Samstag werden kurzfristig Straßen in der Innenstadt gesperrt.

08.02.2018

Ein 29-Jähriger ist in der Nacht zu Donnerstag in eine Apotheke in Misburg eingebrochen und hat versucht Geld zu stehlen. Er konnte noch vor Ort festgenommen werden.

08.02.2018
Anzeige