Navigation:

In diesem Waldstück lebte der Obdachlose.© Dillenberg

Hannover

Mann in Bothfeld wurde umgebracht

Es war ein Tötungsdelikt: Der Mann, der am Montag in Bothfeld gefunden worden ist, starb an "multiplen Verletzungen", wie die Polizei am Dienstag bekannt gab.

Hannover. Nach Abschluss der Obduktion des 36 Jahre alten Toten, der in einer Behausung in einem Bothfelder Waldstück zwischen Burgwedeler Straße und der Straße An den Hilligenwöhren aufgefunden wurde, steht Fremdeinwirkung als Todesursache fest. Drei Männer (36, 34 und 20 Jahre alt) hatten sich am Nachmittag an die Polizei gewandt und erklärt, ihren Kumpel leblos aufgefunden zu haben.

Die alarmierten Beamten stießen gegen 16:20 Uhr in einer Art Lager, in dem sich offensichtlich Obdachlose aufhalten, auf den 36-Jährigen - ein Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen. Nachdem die Todesursache Montag Abend nicht abschließend geklärt war, liegt nunmehr das Ergebnis der Obduktion vor: Der 36-Jährige wurde getötet. Er starb an multiplen Verletzungen, beigebracht durch stumpfe Gewalt. Die Ermittlungen dauern an. ots


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok