Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Mädchenchor aus Hannover erlebt Wirbelsturm Sandy
Hannover Meine Stadt Mädchenchor aus Hannover erlebt Wirbelsturm Sandy
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 07.11.2012
SCHWER GETROFFEN: New Yorkohne Strom – der MädchenchorHannover war kurz nach derKatastrophe in der Stadt. Quelle: MEHDI TAAMALLAH
Anzeige
Hannover

„Eine Abenteuerreise, die man so schnell nicht vergisst.“ So beschreibt Chorleiterin Gudrun Schröfel die zweiwöchige Konzertreise des Mädchenchors Hannover an die Ostküste der USA. Der Wirbelsturm Sandy hatte die Reisenden zu einigen Planänderungen gezwungen.

„Wir mussten Westport in Connecticut einen Tag eher als geplant verlassen“, erzählt Chormitglied Katharina Held (17). Der vorzeitige Aufbruch Richtung Pennsylvania sei nötig gewesen, um den geplanten Straßensperrungen zu entgehen. So traf die Gruppe einen Tag früher in Camp Hill ein.

Der dort geplante Auftritt in der Highschool drohte aufgrund der Auswirkungen des Hurricanes zu platzen. „Die Schule war geschlossen und es musste ein neuer Ort für das Konzert gefunden werden“, berichtet die 17-jährige Sara Zwingmann. Aber die Gastfamilien und Helfer in Camp Hill schafften es, eine Kirche zu organisieren, die dem Stromausfall getrotzt hatte. Die Mädchen konnten zusammen mit dem lokalen Kammerchor doch noch musikalisch begeistern. „Für mich war das der schönste Auftritt der Reise“, so Chormitglied Kathi Held. Trotz des immer noch enormen Sturmes seien viele Leute da gewesen, so Chorleiterin Schröfel. „Generell konnten wir das Publikum auf der kompletten Reise immer unglaublich begeistern - sei es in Yale oder Boston“.

Hatten sie denn nie Angst vor dem Sturm? „Kaum“, antwortet Sängerin Sara Zwingmann. „Es war aber schon etwas unheimlich, die Zerstörung in New York zu sehen“.

Im Big Apple sollten die Mädchen die letzten zwei Konzerte der Reise geben, was aufgrund der Auswirkungen des Wirbelsturms jedoch unmöglich war. Aber die Mädchen nahmen es gelassen. „Dafür hatten wir mehr Zeit zum Sightseeing und Shopping“, sagt Maria Rüssel (17). Die Rückreise verlief dafür problemlos, die Gruppe erreichte Samstagabend planmäßig Hannover. jm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Blutig endete Sonntag Mittag in Bothfeld ein banaler Streit zwischen zwei Radfahrern. Der Täter - ein 70-jähriger Hannoveraner - stach mit einem Messer auf seinen Kontrahenten (57) ein und verletzte ihn schwer. Das Opfer musste notoperiert werden.

04.11.2012

Nach dem Fund einer zerstückelten Frauenleiche im Maschsee tappt die Polizei in Hannover weiterhin im Dunkeln. Aus den bisher 20 Hinweisen habe sich keine Spur zum Täter ergeben, teilte die Polizei am Sonntagabend mit.

04.11.2012

Beim Eishockey-Verbandsligaspiel ESC Wedemark Scorpions gegen Crocodiles Hamburg sind am Sonnabendabend in der Eishalle Mellendorf vier Fans teils schwer verletzt worden. Im Verlauf des Spiels war es zu Auseinandersetzungen zwischen Anhängern der Scorpions und den Gastspielern gekommen.

05.11.2012
Anzeige