Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt MHH eröffnet Zentallabor
Hannover Meine Stadt MHH eröffnet Zentallabor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 29.08.2018
GUT DING HATTE WEILE: Vier Jahre später als geplant geht das neue MHH-Zentallabor in Betrieb. Professor Ralf Lichtinghagen erklärt Minister Björn Thümler die Millionen-Investition. Quelle: Foto: Schaarschmidt
Hannover

Vier Jahre stand der Neubau leer – vier Jahre mit Schuldzuweisungen und hohen Kosten: Mittwochabend wurde das Zentrallabor der Medizinischen Hochschule (MHH) endlich eröffnet.

„Die Planungen waren komplex und langwierig, die Inbetriebnahme verzögerte sich leider immer wieder“, sagte Wissenschaftsminister Björn Thümler (CDU) bei der Eröffnung kritisch. Schon 2014 hätte der Neubau in Betrieb genommen werden sollen. Allerdings zeichneten sich Abstimmungsschwierigkeiten zwischen der MHH und dem staatlichen Baumanagement ab. Die Notrstromversorgung war nicht ausreichend. Im Falle eines Stromausfalls hätten Kühlung und Belüftung nicht mehr gleichzeitig funktionieren können. Die Kosten erhöhten sich und stiegen auf insgesamt 33,4 Millionen Euro.

„Aus Problemen kann man lernen“

„Doch aus Problemen kann man lernen“, meint Thümler, „Wir haben umgesteuert, Entscheidungsstrukturen verbessert und Abstimmungsprozesse optimiert. So wird, was lange währt, endlich gut.“ Das Diagnostiklabor sei ein wichtiger Bestandteil der Krankenversorgung der MHH. Laboranalysen sollen zukünftig noch schneller und präziser erfolgen.

Täglich werden 3000 Proben untersucht

Damit das funktioniert arbeiten bereits 140 Mitarbeiter in dem neuen Labor. Mithilfe modernster Technik und Automatisierung sollen täglich mehr als 3000 Proben untersucht werden. In erster Linie geht es dabei um Blut- und Urinuntersuchungen. Laut MHH-Vizepräsident Andreas Tecklenburg muss die Uniklinik an 365 Tagen im Jahr, 24 Stunden lang funktionieren. Mit einem leistungsfähigen Labor sollen die Arbeiten erleichtert werden.

Labor erleichtert Diagnose

Krobinian Brand, Direktor des Instituts für Klinische Chemie und Leiter des Zentrallabors, weiß, wieso das Labor so wichtig ist: „In 70 Prozent der Fälle finden wir hier die entscheidenden Hinweise für die Diagnose.“

Land steckt eine Milliarde in Sanierung der MHH

Die Inebtriebnahme des Zentrallabors ist der Beginn der Erneuerung der MHH. Insgesamt will das Land eine Milliarde Euro in die Sanierung der Klinik stecken. Thümler ist überzeugt: „Damit wird die MHH zur besten medizinischen Versorgung in der Region.“ Ein Datum für die Fertigstellung will er allerdings noch nicht nennen. 2025 sollen allerdings die ersten Neubauten stehen.

Von Mandy Sarti

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der verkauf von 30 Prozent der Flughafenanteile ist jetzt beschlossene Sache. Zwei Ausschüsse des Rates haben schon zugestimmt.

29.08.2018

Die Ferieninsel Lombok ist Mitte August von eine heftigen Erdbeben heimgesucht worden. Leute aus Hannover wollen den Menschen dort mit einem bunten asiatischen Abend helfen.

29.08.2018

Die St.-Clemens-Basilika blickt auf eine 300-jährige Geschichte zurück. Weniger alt ist die Frage, ob Kirche heute noch gebraucht wird. Thema einer Jubiläumsdiskussion mit Doris Schröder-Köpf und OB Stefan Schostok.

29.08.2018