Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt MHH-Professor aus Hannover erhält Millionen-Preis
Hannover Meine Stadt MHH-Professor aus Hannover erhält Millionen-Preis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:48 03.12.2009
MHH-Professor Christoph Klein (zweiter von links, hier bei einer internen Auszeichnung) wird im März mit dem Leibniz-Preis geehrt. Quelle: Burkert (Archiv)

Das Geld kann in einem Zeitraum von bis zu sieben Jahren nach eigenen Vorstellungen für die wissenschaftlichen Arbeiten verwendet werden. Verliehen werden die Preise am 15. März in Berlin. "Christoph Klein verbindet medizinische Grundlagenforschung und klinische Praxis auf höchstem Niveau, was in Deutschland immer noch eher selten ist.", heißt es in der Begründung der Jury. Auf der Grundlage genetischer Analysen habe der Arzt verschiedene Gendefekte identifiziert, die schwere und oft tödliche Erkrankungen des Immunsystems auslösen.

Seit 2000 ist Klein an der MHH tätig, zunächst als Oberarzt, Sektionsleiter und Leiter einer DFG-geförderten Klinischen Forschergruppe, heute als Lehrstuhlinhaber und Ärztlicher Direktor der Klinik für Pädiatrische Hämatologie/Onkologie.

Neben dem 45-jährigen Klein wird mit Stefan Treue (45) vom Deutsches Primatenzentrum in Göttingen ein weiterer Niedersachse den Preis entgegen nehmen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Macher der Radio-Comedy „Frühstyxradio“ sind am Donnerstag bei der Verleihung des Niedersächsischen Hörfunkpreises 2009 mit einem Sonderpreis geehrt worden.

03.12.2009

Rund 60 Studenten aus ganz Niedersachsen haben sich am Donnerstag in Hannover Zutritt zum Wissenschaftsministerium verschafft und ein Gespräch mit Minister Lutz Stratmann (CDU) verlangt.

03.12.2009

In Niedersachsen sind mittlerweile elf Menschen an den Folgen der sogenannten Schweinegrippe gestorben. Am Mittwoch starben ein 45-jähriger Mann aus dem Landkreis Hildesheim und ein 39-Jähriger Mann aus Hannover. Beide litten unter Vorerkrankungen.

03.12.2009