Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt MHH: Fehler im Ministerium
Hannover Meine Stadt MHH: Fehler im Ministerium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 08.06.2017
im Fokus: Die MHH mit ihrem Klinik-Komplex im Roderbruch. Quelle: Foto: Heusel
Anzeige
Hannover

Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajić (Grüne) hat die Anfrage eines CDU-Landtagsabgeordneten falsch beantwortet. Das räumte das Ministerium auf Anfrage der NP ein.

Es geht um einen Bericht der NP über Pannen mit der Notstromversorgung beim neuen Zentrallabor. Die NP hatte aus einer internen Mail zitiert, die darauf hindeuten könnte, dass MHH-Vizepräsident Andreas Tecklenburg versucht haben könnte, das Problem zu ignorieren.

Der CDU-Landtagsabgeordnete Stephan Siemer hat Ende April nachgefragt, wie das Ministerium den Inhalt der Mail bewertet. Die Antwort des Wissenschaftsministeriums (MWK) kam am Dienstag und lautete so: „Die in dem Bericht vom 21. 02. 2017 genannte Notiz liegt dem MWK trotz Nachfrage bisher nicht vor. Das MWK hat die MHH mit Frist bis zum 02. 06. gebeten, diese Unterlagen vorzulegen.“

Die NP hat nachgefragt, wie es sein kann, dass die Klinik die Unterlagen nicht herausrückt. Die Stellungnahme der MHH überrascht: „Die angeforderten Unterlagen wurden von uns fristgerecht am 31. 05. 2017, 16.49 Uhr, per Mail an zwei Stellen im MWK verschickt.“

Auch das Ministerium räumt den Fehler ein, erklärt ihn allerdings nicht: „Die angeforderten Unterlagen liegen mittlerweile vor. Sie wurden fristgerecht übermittelt.“ Der CDU-Abgeordnete Siemer reagierte so: „Ich vermisse Aufklärungswillen.“

Von Dirk Altwig

Alarm, Aufregung – Spezialkommando: Pakte in einem hannoverschen Parkhaus waren sehr verdächtig. Letztlich erwiesen sie sich als harmlos. Doch wer hat sie dort deponiert, und warum?

11.06.2017

Eigentlich hätten die Fluglinien Tuifly Deutschland und Niki Luftfahrt schon längst gemeinsame Sache machen sollen. Doch aus bloßer Verzögerung ist jetzt das Aus für das Projekt geworden – offenbar hat die arabische Etihad als maßgeblicher Gesprächspartner jetzt andere Pläne.

11.06.2017

Am Samstag startet die sechste Ideen-Expo auf dem Messegelände. Die jungen Besucher können wieder anfassen, erleben und mitmachen. Das größte Jugend-Event rund um Naturwissenschaften und Technik bietet ein umfassendes Programm.

11.06.2017
Anzeige