Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Los gehts: Plakatieren ist jetzt erlaubt
Hannover Meine Stadt Los gehts: Plakatieren ist jetzt erlaubt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 14.07.2016
DER SLOGAN: Mit „Ganz Hannover im Blick“ wirbt die SPD. Quelle: Michael Thomas
Anzeige
Hannover

Punkt Mitternacht sind in der Nacht zum gestrigen Montag deshalb die ersten Trupps losgezogen und haben ihre Slogans für die Kommunalwahl am 11. September hingehängt oder gestellt. „Früher Einsatz sichert die besten Plätze“, weiß Rahel Missal, Geschäftsführerin der Grünen. Am Rathaus aber hängt noch nichts.

Am Engelbosteler Damm und am Cityring waren die Grünen die Schnellsten. „Wenn grün, dann richtig“ lautet ihre Werbung. In der Stadt soll es 785-mal auf Stellflächen um Themen gehen, 610-mal sind Köpfe zu sehen.

Auch die Piraten, zurzeit noch mit Dirk Hillbrecht im Rat vertreten, haben einen Spurt eingelegt. „Von Bildungsversprechen wird keiner klug“ ist einer ihrer Slogans. Oder: „Warum häng ich hier eigentlich? Ihr geht ja eh nicht wählen.“

Die Christdemokraten setzen 7000 bis 8000 Plakate aus recyceltem Plastik ein. In der Region heißt ihr Slogan: „Wir können Region.“ Erklärtes Ziel ist, die SPD als bisher stärkste Fraktion in der Regionsversammlung abzulösen und damit ein Ende von Rot-Grün einzuläuten. Die Liberalen sind bisher nicht mit Plakaten aufgefallen. Dabei hätten auch die politischen Mitbewerber daran Interesse. Schließlich setzt die FDP nicht auf recyceltes Plastik (Hohlkammerplakate), sondern beschichtetes Papier. Ob das hält, hat FDP-Ratschef Wilfried Engelke auf seinem Balkon getestet (NP berichtete).

Ihren Ortsvereinen stellt die SPD die Wahl zwischen Plastik und Papier frei. Gestern haben die Parteichefs Matthias Miersch (Region) und Alptekin Kirci (Stadt) die Werbekampagne vorgestellt. Das witzigste Motiv ist ein Kinderbild des Bürgermeisters Thomas Hermann. In einem Hochstuhl mit Bauklötzen vor sich strahlt er, damals neun Monate alt, sein Gegenüber an.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige