Navigation:
ALTER MORDFALL IM TV: Die Sendung Aktenzeichen XY... ungelöst berichtet am Mittwoch über das Tötungsdelikt an dem damals 16-jährigen Schüler Hans-Jürgen Ruhnow.Teile seiner Leiche wurden1986 in Kirchhorst gefunden.

ALTER MORDFALL IM TV:
 Die Sendung Aktenzeichen
XY... ungelöst berichtet am Mittwoch
über das Tötungsdelikt an dem
damals 16-jährigen Schüler
Hans-Jürgen Ruhnow.
Teile seiner Leiche wurden
1986 in Kirchhorst gefunden.

|
Polizei

Löst XY diesen grausigen Mordfall?

Ein grausiges Tötungsdelikt aus Hannover kommt ins Fernsehen. Die ZDF-Sendung Aktenzeichen XY... ungelöst“ berichtet Mittwoch (20.15 Uhr) über den Mordfall Hans-Jürgen Ruhnow. Der damals 16-jährige Schüler war vor 26 Jahren von einem Unbekannten umgebracht und seine Leiche zerstückelt worden.

Hannover. Die Polizei setzt in die Ausstrahlung des Beitrags große Hoffnung. Sprecher Holger Hilgenberg: „Möglicherweise geben Mitwisser, die sich damals im jungen Alter nicht getraut haben, nach so langer Zeit nun ihre Geheimnisse preis.“

XY berichtet regelmäßig über alte, ungeklärte Fälle und fragte deshalb bei der Polizei in Hannover an. Die Beamten entschieden sich, noch einmal mit der Akte Ruhnow an die Öffentlichkeit zu gehen.

Die Ermittlungen hatten seinerzeit ergeben, das der Schüler im Homosexuellen-Milieu rund um den Hauptbahnhof unterwegs war und sich vermutlich als Stricher Geld verdiente. Am 31. Januar 1986 verschwand der 16-Jährige. Sein Torso wurde am 8. März 1986 am damaligen Autokino Kirchhorst gefunden - verpackt in Müllsäcken. Zwei Tage später spürte die Polizei die restlichen Körperteile auf dem Brachgelände von „Varta“ an der B6 in Marienwerder auf.

Zeugen wollen den 16-Jährigen am Tag seines Verschwindens am Bahnhof mit einem etwa 45-jährigen Mann mit Stirnglatze gesehen haben - möglicherweise der letzte Freier des Opfers. Ob er etwas mit dem Mord zu tun hat, ist unklar. Eine Frau berichtete später der Polizei, dass Ruhnow am 14. Februar 1986 noch lebend an der Straße Schwarzer Bär (Linden-Mitte) unterwegs gewesen sei.

Die Beamten setzen auch darauf, dass der Täter sich jemandem anvertraut hat und dieser Mitwisser jetzt sein Gewissen erleichtern möchte. Für Hinweise, die zur Ergreifung und Überführung des Mörders führen, ist eine Belohnung von 5000 Euro ausgesetzt. Hinweise unter Telefon 0511/1095555.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok