Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Lkw-Unfall mit zwei Verletzten auf der A 7
Hannover Meine Stadt Lkw-Unfall mit zwei Verletzten auf der A 7
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:23 21.07.2015
Quelle: Christian Elsner
Anzeige
Hannover.

In den frühen Morgenstunden ist ein Lkw auf der A 7 in Richtung Hamburg ins Schlingern gekommen und auf die Seite gefallen. Nachdem sich der Anhänger aufgeschaukelt hatte, kollidierte er mit der Seitenschutzplanke und schleuderte anschließend mit der Front gegen die Mittelschutzplanke.

Das Gespann kam auf der Beifahrerseite entgegen der Fahrtrichtung auf der mittleren und linken Spur zum Liegen. Ein 49 Jahre alter Sprinterfahrer, der auf dem Überholfahrstreifen unterwegs war, konnte nicht mehr bremsen und prallte gegen die Fahrerkabine.

Der Lkw-Fahrer (61) aus Hamersen wurde dabei eingeklemmt und schwer verletzt. Der Sprinter-Fahrer (49) aus Ascheberg wurde ebenfalls schwer verletzt. Rettungswagen brachten die beiden Männer in Kliniken.

Zur Galerie
Erste Bilder von der A7. Die Unfallstelle selbst ist noch nicht zu sehen, allerdings kann man einen Eindruck davon gewinnen, wie voll und eng es auf der Autobahn gerade ist. Fotos: Elsner.

Der entstandene Sachschaden wird auf rund 125.000 Euro beziffert.

Für die anschließenden Bergungsarbeiten wurde die A 7 Richtung Hamburg nach Eintreffen der Rettungsfahrzeuge für zehn Minuten komplett gesperrt. Danach konnte der Verkehr über den Standstreifen am Unfallort vorbeifahren. Da der Lkw noch immer nicht geborgen werden konnte, sind aktuell nur der rechte Fahrstreifen und der Standstreifen befahrbar.

Die Umleitung liefüber die A 37. Da es infolge des hohen Verkehrsaufkommens auch dort zwischenzeitlich gekracht hatte, sollten Autofahrer sehr vorsichtig fahren. Auf der A 37 sind in Höhe des Messegeländes drei oder vier Autos zusammengestoßen. Dabei hat sich eine Person leicht verletzt. Die Weiterfahrt an der Stelle ist laut Polizei ebenfalls wieder möglich.

Die Verkehrsmanagmentzentrale vermeldete zwischen der Anschlussstelle Laatzen und Kreuz Hannover-Ost bis zu neun Kilometer Stau, aktuell sind keine Stauwarnungen im Zusammenhang mit dem Lkw-Unfall mehr zu finden.

tow

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige