Navigation:

© Frank Wilde

Denkmal

Linden: Riesen-Andrang beim Kesselhaus

„Das hätten wir nie, nie, niemals gedacht – und das für so eine ‚schlichte Boutique‘ mit nur einem Haufen Schrott drin“, sagt Peter Hoffmann-Schoenborn. Er sagt das gestern mit Blick auf die Schlange an Leuten, die vor dem Eingang des alten Kesselhauses in Linden auf dem Faustgelände stehen: Schließlich ist das 1928 erbaute Gebäude erstmals seit Jahrzehnten fürs Publikum zugänglich. Anlass ist der „Tag des Denkmals“ – und der lockte nicht nur Menschen aus Linden an.

Hannover. Das Kesselhaus lieferte der damaligen Bettfedernfabrik Werner & Ehlers Dampf, um Maschinen zu betreiben, Strom zu erzeugen und die Federn zu trocknen. Nach dem Ende der Industriegeschichte 1990 gammelte das Bauwerk vor sich hin. Eine 2013 gegründete Kesselhaus-Initiative nahm sich vor, das Industriedenkmal in einen annehmbaren Zustand zu bringen.

So sah das Kesselhaus vor der Sanierung aus:

43 000 Euro kamen von der Faust-Stiftung und der Bürgerschaft, gut 210 000 Euro steuerten Bund und Stiftung Denkmalschutz bei. Das hat gereicht, um Türen, Fenster und Hauselektrik instand zu setzen: „Tote Tauben, Taubenkot und Asbest – sieben Lastwagenladungen haben wir da rausgeholt“, erzählt Hoffmann-Schoenborn.

Das Kesselhaus in Linden (Zur Bettfedernfabrik 3) ist noch bis Mittwoch von 19 bis 21 Uhr geöffnet – in diesen Abendstunden soll es dank der installierten „Akzentlichter“ sowohl innen wie außen besonders hübsch anzusehen sein.

Ralph Hübner


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok